Kultur - Statistiken

Das kulturelle Angebot in Wien trägt wesentlich zur Lebensqualität der Wienerinnen und Wiener bei. Statistisch erfasst werden Museen, Ausstellungen, Denkmäler, Theater, Konzerte und Kinos. Die Kulturstatistik der Statistik Austria erhebt unter anderem auch die Sitzplatzauslastung bei Vorstellungen in den Wiener Bundestheatern, den drei Theatern der Vereinigten Bühnen Wien und in Theatern verschiedener privater Trägerinnen und Träger.


Daten

Theater und Kinos

Titel

Tabellen-
Ansicht

CSV-Download

Theatervorstellungen und -besuche in Wien - Bundestheater

1995/96 bis 2017/18

2002/03 bis 2017/18

Theatervorstellungen und -besuche in Wien - Theater verschiedener TrägerInnen

1995/96 bis 2017/18

2002/03 bis 2017/18

Theatervorstellungen und -besuche in Wien - Vereinigte Bühnen Wien

1995/96 bis 2017/18

2002/03 bis 2017/18

Theater in Wien - Spieltätigkeit

2017/18

2017/18

Wiener Festwochen - Veranstaltungen und Besuche

2017

2019

Kinos und Filmfonds Wien

1985 bis 2018 bzw. 1992 bis 2018

1985 bis 2018 bzw. 1992 bis 2018

Museumsbesuche in Wien

2012 bis 2018

Bibliotheken, Archive und Denkmalschutz

Titel

Tabellen-
Ansicht

CSV-Download

Öffentliche Bibliotheken nach Bundesländern

2014

2018

Wienbibliothek im Rathaus

2005 bis 2019

Wienbibliothek im Rathaus - Neue BibliotheksnutzerInnen nach Geburtsjahrgangsgruppen, Geschlecht und Nutzergruppen

2018

Medienbestand nach Sammlungen der Wienerbibliothek im Rathaus

2019

Bibliotheksnutzung in den Sammlungen der Wienbibliothek

2019

Büchereien Wien - Büchereizweigstellen

2004 bis 2019

Büchereien Wien - Neuanmeldungen * nach Büchereizweigstellen und BenutzerInnengruppen

2019

Büchereien Wien - Ausleihen nach Systematik und Geschlecht

2019

Archive in Wien

2014

2018

Subventionen des Bundes für Denkmalschutz in Wien

2000 bis 2014

2000 bis 2018

Statistisches Jahrbuch

Erläuterungen

Museen und Ausstellungen

Die Museums- und Ausstellungsstatistik basiert auf einer Vollerhebung der Statistik Austria von Museen und verwandten Einrichtungen. Die Grundgesamtheit ist im weitesten Sinn durch die in einschlägigen Verzeichnissen (Museumsführer, Internet-Portale usw.) aufgeführten Einrichtungen definiert, soweit auf österreichischem Staatsgebiet bestehend. Tatsächlich in der Statistik enthalten sind jedoch nur jene Wiener Einrichtungen, die an der ohne Auskunftspflicht durchgeführten Erhebung teilnahmen. Unter systematischen Gesichtspunkten sowie im Hinblick auf die Vergleichbarkeit der Ergebnisse wird der Museumsbegriff von UNESCO und ICOM zugrunde gelegt.

Den Definitionsmerkmalen folgend wird ein Kernbereich der Qualitätsmuseen unterschieden, die - den Angaben im verwendeten Erhebungsformular zufolge - sämtliche der zentralen Aufgaben (wie Sammeln, Bewahren, Erforschen, Vermitteln und Ausstellen) erfüllen. Einrichtungen, die sich selbst als Museum betrachten, jedoch nicht alle Aufgaben erfüllen, werden als museumsverwandte Einrichtungen klassifiziert, ebenso wie historische Stätten und Denkmäler sowie zoologische und botanische Gärten, Aquarien und Naturparks.

Theater

Datengrundlage der Theaterstatistik sind zum überwiegenden Teil primärstatistische Erhebungen der Statistik Austria auf freiwilliger Basis bei den einzelnen Theaterbühnen; teils werden auch sekundäre Quellen wie die Geschäftsberichte der Österreichischen Bundestheater ausgewertet.

Wiener Festwochen

Die Zahl der Veranstaltungen und Besuche der Wiener Festwochen seit 2006 werden von der Wiener Festwochen Gesellschaft mbH zur Verfügung gestellt. Zusätzlich zu den jährlich stattfindenden Eigenveranstaltungen der Wiener Festwochen werden jedes zweite Jahr alternierend Konzerte im Wiener Konzerthaus ("Musikfest") und Konzerte im Wiener Musikverein ("Festwochenkonzerte") abgehalten.

Kinos und Filme

Die Daten stammen von der Kulturstatistik der Statistik Austria und wurden von dieser vorwiegend von Fachverbänden der Wirtschaftskammer Österreich, der staatlich genehmigten Verwertungsgesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger (AKM) und dem Österreichischen Filminstitut übernommen.

Bibliotheken, Archive und Denkmalschutz

Die Statistik der Öffentlichen Bibliotheken stammt von der Kulturstatistik der Statistik Austria.

Die Archivstatistik beruht auf einer freiwilligen Erhebung der Statistik Austria bei den als Archiv erfassten Einheiten. Der ursprüngliche Adressbestand wurde aus einer Aufstellung des Österreichischen Staatsarchivs, ergänzt durch weitere Recherchen, generiert. Dieser Bestand ist derzeit nicht identisch mit dem öffentlichen Archivregister, das vom Österreichischen Staatsarchiv – entsprechend den Vorgaben des Bundesarchivgesetzes zur Verbesserung der Nutzungsmöglichkeiten von Archivgut – geführt wird.

Die Daten zu Subventionen für den Denkmalschutz stammen aus den aktuellen Kulturberichten des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

Definitionen

Archiv
Ein Archiv ist eine Behörde beziehungsweise Einrichtung, die mit der Erfassung, Verwahrung und Erschließung von wertvollem Schrift-, Bild- und Tonmaterial befasst ist, sofern dieses Kulturgut wegen seines Quellenwerts zu dauernder Aufbewahrung bestimmt ist.
Ausstellungshaus
Haus, das im Wesentlichen auf eine eigene Sammlung verzichtet, aber auch keine Verkaufsausstellungen veranstaltet.
Bibliothek
Laut Definition der UNESCO handelt es sich bei einer Bibliothek um jede organisierte Sammlung gedruckter Bücher und Zeitschriften oder anderer grafischer oder audio-visueller Materialien. Das Personal ermöglicht und erleichtert dabei den Nutzerinnen und Nutzern den Gebrauch der benötigten Materialien zur Information, Forschung, Lehre oder Erholung.
Denkmale und Denkmalschutz
Nach dem Denkmalschutzgesetz sind Denkmale "von Menschen geschaffene unbewegliche und bewegliche Gegenstände (einschließlich Überresten und Spuren gestaltender menschlicher Bearbeitung sowie künstlich errichteter oder gestalteter Bodenformationen) von geschichtlicher, künstlerischer oder sonstiger kultureller Bedeutung". Die Bundeskompetenz "Denkmalschutz" umfasst den Schutz dieser so definierten Denkmale vor Zerstörung, Veränderung und Verbringung ins Ausland.
Kino
Gemäß der UNESCO bezieht sich der Begriff Kino auf Einrichtungen, die ihr eigenes Equipment besitzen, wie Kinosäle mit fixem Dach, Freiluftkinos sowie Autokinos.
Museum
Laut Definition von UNESCO und ICOM ist ein Museum eine dem Nutzen der Allgemeinheit verpflichtete, permanente Einrichtung, die der Gesellschaft und ihrer Entwicklung dient, der Öffentlichkeit zugänglich ist und materielle Zeugnisse des Menschen und seiner Umwelt für Studien-, Bildungs- und Unterhaltungszwecke sammelt, bewahrt, erforscht, vermittelt und ausstellt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wirtschaft, Arbeit und Statistik
Kontaktformular