Highlights internationaler Aktivitäten der Stadt

Die Wiener Stadtaußenpolitik ist durch eine Vielzahl an Projekten und Kooperationen mit anderen Städten und Regionen geprägt.

Internationales Wien

Ehemaliger Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny (Mitte) auf der Beachvolleyball-WM

Mit einer Vielzahl von Initiativen und Veranstaltungen bekräftigt die Stadt ihr Selbstverständnis als Ort der Begegnung zwischen den Kulturen und des internationalen Dialogs. Die unterschiedlichsten Veranstaltungen tragen das Image der Stadt rund um den Globus.

Wien im Ausland

Ehemaliger Bürgermeister Michael Häupl mit dem Krakauer Stadtpräsidenten Jacek Majchrowski

Die Stadt Wien ist bestrebt, durch zahlreiche internationale Aktivitäten ihr weltweites Netzwerk an politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontakten auszubauen.

Mit österreichischen Partnern vor Ort, wie Botschaften, Kulturforen, dem OeAD-Austauschdienst, den Österreich-Bibliotheken und nicht zuletzt den Eurocomm Büros in Mittel- und Osteuropa werden zahlreiche Projekte und Aktivitäten realisiert.

Netzwerke und Kooperationen

Ehemalige Stadträtin Sandra Frauenberger mit ehemaliger Staatssekretärin Muna Duzdar und weiteren Netzwerkerinnen im Wiener Rathaus

Mit vielen Initiativen und Projekten baut die Stadt Wien ihr weltweites Netzwerk an politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontakten strategisch aus. Von der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und dem internationalen Erfahrungsaustausch profitieren sowohl Wien als auch die Kooperationspartnerinnen und -partner.


Entwicklungszusammenarbeit

Grafik mit Text und Piktogrammen: Sustainable Development Goals

Die Stadt Wien erachtet seit vielen Jahren die globale Armutsminderung als gesamt-gesellschaftliche und gesamt-staatliche Aufgabe, der Engagement und Ressourcen bereitgestellt werden müssen.

193 UN-Mitgliedstaaten haben sich auf 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung geeinigt, um gegen Armut und den Klimawandel vorzugehen. Auch Wien verpflichtet sich einen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele zu leisten.

EU-Städtepolitik

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig mit Geoff Megs (5.v.l.), dem stellvertretenden Bürgermeister von Vancouver, und Honorargeneralkonsul David Haber (3.v.l.), Vizehonorarkonsul Norman Laube (6.v.l.) sowie TeilnehmerInnen der Wiener Delegation

Die Stadt nützt ihre Rolle als Drehscheibe zwischen Ost- und Westeuropa und fördert den Dialog mit städtischen Verwaltungen in ganz Zentraleuropa.

EU-Projekte

Volkmar Pamer von der MA 21 bei einem Workshop in Brüssel

Viele Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Wien nehmen an EU-Projekten teil. Im Bereich der Stadtplanung wird ein besonderes Augenmerk auf die Stadtränder gelegt, wo die Urbanisierung voranschreitet. Expertinnen und Experten setzen diese Projekte, an denen auch andere europäische Städte und Regionen beteiligt sind, um.


Verantwortlich für diese Seite:
Magistratsdirektion - Magistratsdirektor, Gruppe Europa und Internationales
Kontaktformular