Projektziele und Maßnahmen - LIFE DICCA

Ziele

Ziel des EU-Projekts LIFE DICCA ist es, am Beispiel der Donauinsel eine Anpassungsstrategie an den Klimawandel für innerstädtische Ökosysteme zu entwickeln. Diese soll auch für andere Ökosysteme Wiens sowie anderer europäischer Städte erfolgreich anwendbar sein.

Erwünschte Ergebnisse des Projektes sind unter anderem:

  • Gesteigerte Widerstandsfähigkeit des Ökosystems Donauinsel gegenüber den negativen Auswirkungen des Klimawandels
  • Erhalt und die Steigerung der Artenvielfalt
  • Verringerter CO2-Ausstoß um 10 bis 20 Prozent durch einen verringerten Erhaltungs- und Pflegeaufwand
  • Reduzierung der Instandhaltungskosten um 10 bis 15 Prozent
  • Erhöhtes Bewusstsein der Wienerinnen und Wiener für Klimaschutz, Artenvielfalt und den Wert von Ökosystemen

Maßnahmen

Um diese Ziele zu erreichen, werden unter anderem folgende Maßnahmen zum Einsatz kommen:

  • Nachhaltiges Mähkonzept der Grünflächen
  • Einsatz einer Schafherde für die Landschaftspflege
  • Neue beziehungsweise revitalisierte Teichbiotope
  • Erweiterung von naturnahen Uferbereichen
  • Neue Streuobstwiesen, naturnahe Wiesenflächen und neue Grünflächen
  • Klimafreundliches, mit Windkraft betriebenes Grabenbewässerungssystem
  • Lenkung von BesucherInnen-Strömen, Schutz der sensiblen Ökosysteme (Hinweistafeln und ähnliches)
  • Informationsarbeit (Social Media, Info-Veranstaltungen, Einbindung der Stakeholder sowie Anrainerinnen und Anrainer et cetera)

Logo des LIFE+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Das Projekt LIFE DICCA wird aus Mitteln des LIFE-Programms der Europäischen Union gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Gewässer (Magistratsabteilung 45)
Kontaktformular