Klima-Tage für Schulklassen - EU-Projekt LIFE DICCA

Im Herbst 2020 und 2021 fanden auf der Donauinsel jeweils 4 Klima-Tage für Schüler*innen aus der Unterstufe von Wiener Schulen statt. Dort hatten die Jugendlichen die Möglichkeit Wissenswertes über die Bedeutung von Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Klimawandels zu lernen. Die Donauinsel und ihre Wiesen und Wälder brauchen intensive Pflege, welche sich durch den Klimawandel noch erhöhen wird.

Die Klima-Tage stießen auf großes Interesse: Rund 150 Schüler*innen sowie deren Lehrkräfte waren 2020 und 2021 auf der Inselinfo, dem Info-Zentrum auf der Donauinsel, zu Gast. Diese halbtägigen Angebote für Schulen wurden gemeinsam mit dem Klimabündnis Österreich entwickelt und durchgeführt.

Vorträge und Rundgang auf der Donauinsel

Schülerinnen und Schüler bei einem Workshop

In einem Einführungsvortrag wurden den Schüler*innen Grundbegriffe und konkrete Auswirkungen des Klimawandels in Österreich vermittelt. Außerdem wurden einige Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel, wie zum Beispiel Fassadenbegrünungen, vorgestellt. An Workshop-Stationen wurden die Inhalte spielerisch erarbeitet.

Danach konnten die Jugendlichen bei einem Rundgang einige Maßnahmen des EU-Projekts LIFE DICCA kennenlernen. Vor Ort erklärten Expert*innen von Wiener Gewässer die Bedeutung von Baumpflanzungen und Schaffung von neuem Grün in der Stadt. Auch der neue Klima-Garten bei der Kaisermühlenbrücke wurde besucht.

Ebenfalls vorgestellt wurden bereits sichtbare Maßnahmen zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt auf der Donauinsel, wie die neue Wildobstwiese, die Bienenstöcke oder der Urzeitkrebs-Teich. Thema der Info-Rundgänge waren auch die neu errichteten Klima-Messstationen und deren Funktionsweise. Eine davon konnte direkt auf der Wiese bei der Inselinfo besichtigt werden.


Vortragender und Gruppe von Schülern vor einer Wettermessstation
Schülerinnen und Schüler vor Bienenstöcken
Logo des LIFE+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Die Projekte LIFE DICCA und LIFE EnCAM werden aus Mitteln des LIFE-Programms der Europäischen Union gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Gewässer
Kontaktformular