Arbeit & Wirtschaft

Die Stadt Wien und die Wirtschaftskammer unterstützen Unternehmen und Beschäftigte, um Notlagen infolge des Coronavirus zu vermeiden.

Ein Smartphone wird repariert

Reparaturbon wird ausgeweitet

Seit 1. März 2021 kann wieder der Reparaturbon der Stadt Wien eingelöst werden. Mittlerweile ist er in 66 Betrieben gültig. Bei jeder Reparaturrechnung ist eine Förderung von bis zu 100 Euro möglich. mehr

Eine Pflegerin legt einer älteren Dame die Hand auf die Schulter.

Ausbildungsgeld für Gesundheits- und Sozialberufe sowie für EPU

Um den Auswirkungen der Corona-Krise zu entgegnen, schafft die Stadt Wien neue Ausbildungsinitiativen für Gesundheits- und Pflegeberufe sowie für Ein-Personen-Unternehmen (EPU). mehr

Junge Frau lötet Elektronikteile

600-Millionen-Euro-Konjunkturpaket

Die Stadt Wien stützt Wirtschaft und Arbeitsmarkt mit 600 Millionen Euro. Der Fokus liegt bei den Jungen, der Generation 50plus und Selbstständigen. mehr

Techniker, der ein Computerteil in seinen Händen hält

10 Millionen Euro für "Jugend und Zukunftsberufe"

Die Zielgruppenstiftung "Jugend und Zukunftsberufe" bietet Jugendlichen bis 25 Jahre neue Ausbildungschancen und qualifiziert für Zukunftsberufe. mehr

Ein buntes Ringdiagramm bietet einen Überblick über die Zielbereiche des Konjunkturpakets.

600 Millionen Euro für Infrastruktur

Wien investiert 600 Euro in Infrastruktur, Schulen, Pflege und Sport. Damit kurbelt die Stadt die Wirtschaft nach dem Corona-Tief an. mehr

Elektrotechnikerin bei der Arbeit

Weitere 50 Millionen Euro Wiener Corona-Hilfe

Das inzwischen 3. Wiener Corona-Hilfspaket leistet Hilfe für Arbeitsmarkt, Betriebe, Tourismus, Clubs und Gastronomie. mehr

Geschäfttsmann vor einem Laptop

Zentren für Betriebsanlagen-Genehmigungen

Persönliche Beratung ist derzeit nur nach Terminvereinbarung möglich.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.gv.at-Redaktion
Kontaktformular