Sport - Statistiken

In Wien können dutzende Sportarten professionell ausgeübt werden.

Obwohl die Stadt Wien nicht unmittelbar mit dem Begriff "Wintersport" in Verbindung gebracht wird, so hat die Sportstadt Wien auch in der kalten Jahreszeit einiges zu bieten. Wie zum Beispiel den "Wiener Eistraum", der jährlich hunderttausende Besucherinnen und Besucher mit einer mehrere tausend Quadratmeter großen Eisfläche begrüßt.


Daten

Sportanlagen und -veranstaltungen

Titel

Tabellen-
Ansicht

CSV-Download

Sportanlagen

2010 bis 2016

2007 bis 2016

Städtische Sportanlagen, Sporthallen und Schulturnsäle nach Bezirken

2016

2016

Sportveranstaltungen

2010 bis 2016

2008 bis 2016

Statistisches Jahrbuch

Erläuterungen

Die Angaben über Sportveranstaltungen basieren auf einer Abgabenstatistik (Sportförderungsbeitrag), ergänzt durch Angaben der Vereine. Die pauschal bemessenen und steuerbefreiten Veranstaltungen sind nicht enthalten; es sind nur jene Veranstaltungen berücksichtigt, die von mindestens 500 Personen besucht werden. Mit entsprechenden Unschärfen je nach Meldeverhalten der Veranstalterinnen und Veranstalter ist zu rechnen.

Das Sportamt (MA 51) verwaltet neben seinen vielfältigen Aufgaben zur Sportförderung in Wien auch 167 Großsportanlagen über 1.000 Quadratmeter Fläche, 20 Sporthallen und 520 Turnsäle in den Schulen der Stadt Wien. Die meisten Großsportanlagen befinden sich naturgemäß in den Wiener Außenbezirken, allein 26 in Donaustadt.

Obwohl die Stadt Wien nicht unmittelbar mit dem Begriff "Wintersport" in Verbindung gebracht wird, hat die Sportstadt Wien auch in der kalten Jahreszeit Einiges zu bieten. Seit 1996 begeistert der "Wiener Eistraum" auf dem Rathausplatz die Eislauffans. Daneben stehen in Wien noch fünf weitere Eissporthallen bzw. Kunsteisbahnen zur Verfügung.

Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular