Erweiterung einer bestehenden Gewerbeberechtigung - Antrag

Allgemeine Informationen

Die Erweiterung des Berechtigungsumfangs eines Gewerberechts stellt inhaltlich nichts anderes dar als eine neue Gewerbeanmeldung. Sie wird daher nach demselben Verfahren wie die Gewerbeanmeldung behandelt.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Als Voraussetzungen gelten insbesondere:

  • Aufrechte Gewerbeberechtigung bzw. Konzession
  • Bei Gewerben nach dem Güterbeförderungsgesetz und dem Gelegenheitsverkehrs-Gesetz:
    • Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit und die Verfügungsberechtigung über entsprechende Abstellplätze (Dabei wird die Summe der Anzahl der Fahrzeuge aller Gewerbeberechtigungen eines Gewerbetreibenden zur Beurteilung der finanziellen Leistungsfähigkeit und der Anzahl der Abstellplätze herangezogen.)
  • Erbringung des Befähigungsnachweises für den erweiterten Gewerberechtsumfang (außer bei freien Gewerben)

Fristen und Termine

Die Gewerbeausübung im erweiterten Gewerbeumfang ist bei einigen reglementierten Gewerben (Gewerbe mit Zuverlässigkeitsprüfung) und den Gewerben nach dem Güterbeförderungsgesetz und dem Gelegenheitsverkehrs-Gesetz erst ab Rechtskraft des jeweiligen Bescheides möglich.

Zuständige Stelle

Zuständige Behörde

Erforderliche Unterlagen

Für alle reglementierten Gewerbe:

Für Gewerbe nach dem Güterbeförderungsgesetz:

  • Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit: 10 KB RTF
  • Verfügungsberechtigung über Abstellplätze in Wien oder einer anderen Gemeinde im selben oder einem angrenzenden Verwaltungsbezirk

Für Gewerbe nach dem Gelegenheitsverkehrs-Gesetz:

  • Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit für Busse: 9 KB RTF
  • Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit für PKW: 20 KB RTF
  • Verfügungsberechtigung über Abstellplätze in Wien oder einer unmittelbar angrenzenden Gemeinde

Kosten und Zahlung

Für dieses Verfahren fallen gemäß § 333a Gewerbeordnung 1994 keine Kosten an.

Die Gewerbeberechtigung kann auf Wunsch kostenpflichtig im Amtsblatt der Stadt Wien veröffentlicht werden. Die Gebühr beträgt 7 Euro und ist von der Gebührenbefreiung nicht umfasst.

In manchen Fällen (z. B. Amtshandlungen außerhalb des Amtes) können zusätzliche Gebühren anfallen.

Rechnungen und Zahlungen
Ansprechpartnerin in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 40.

Formular

Online-Formular: Erweiterung einer bestehenden Gewerbeberechtigung - Antrag

Zusätzliche Informationen

Rechtliche Grundlagen:

Homepage: Gewerberecht

Verantwortlich für diese Seite:
Gewerberecht, Datenschutz und Personenstand (Magistratsabteilung 63)
Kontaktformular