Lehrlinge - Statistiken

Aus einem Angebot von rund 215 Lehrberufen (Stand: September 2014) können interessierte Jugendliche in Österreich eine Lehrlingsausbildung wählen. Diese steht allen Pflichtschulabsolventinnen und -absolventen offen und ist an keinen bestimmten Schulabschluss gebunden.

Die Lehrlinge stehen in einem Ausbildungsverhältnis mit einem Lehrbetrieb und besuchen gleichzeitig eine Berufsschule. Dieses duale Ausbildungssystem soll eine nützliche Verknüpfung von Theorie und Praxis ermöglichen. Die Daten zu Lehrlingen basieren auf der Lehrlingsstatistik der Wirtschaftskammer Wien, die aus administrativen Zwecken erstellt wird. Über die Anzahl der offenen Lehrstellen geben die Daten des Arbeitsmarktservice Wien Auskunft.


Daten

Titel

Tabellen-
Ansicht

CSV-Download

Lehrlinge nach Lehrjahren und Geschlecht

2005 bis 2018

2002 bis 2016

Lehrlinge nach Wirtschaftssektoren

2016 bis 2018

2008 bis 2016

Lehrabschlussprüfungen in Wien

2000 bis 2018

Lehrabschlussprüfungen in Wien nach Geschlecht

2000 bis 2016

Statistisches Jahrbuch

Erläuterungen

Daten zu Lehrlingen basieren auf der Lehrlingsstatistik der Wirtschaftskammer Wien, die aus administrativen Zwecken erstellt wird. Sie erfasst auch Lehrlinge in überbetrieblicher Lehrausbildung beziehungsweise integrativer Berufsausbildung. Bei den "sonstigen Lehrberechtigten" (früher: "nicht kammerzugehörigen Betrieben") handelt es sich unter anderen um die Verwaltung der Gebietskörperschaften, Interessenvertretungen der ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen, Sozialversicherungsträger, Vereine, RechtsanwältInnen oder ApothekerInnen.

Das Arbeitsmarktservice Wien liefert die Informationen über die Anzahl der Lehrstellen suchenden Personen sowie über die Anzahl und Verfügbarkeit der offenen Lehrstellen. Es handelt sich um Jahresdurchschnittsdaten.

Definitionen

Offene Lehrstellen
Die sich aus den Vermittlungsaufträgen der Betriebe an die regionalen Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice ergebenden Zahlen der freien Lehrstellen werden als offene Lehrstellen ausgewiesen. Die regionale Zuordnung erfolgt nach dem Arbeitsort.
Lehrstellensuchende
Beim Arbeitsmarktservice zum Zwecke der Lehrstellenvermittlung registrierte Personen, für die noch keine erfolgreiche Vermittlung zustande gekommen ist (ohne Einstellungszusage). Die regionale Zuordnung erfolgt nach dem Wohnort der Lehrstellensuchenden beziehungsweise des Lehrstellensuchenden.
Überbetriebliche Lehrausbildung
Lehrausbildung, bei denen Lehrlinge ihre Lehrzeit in Anstalten nach dem Jugendgerichtsgesetz und in Fürsorgeerziehungsheimen nach dem Jugendwohlfahrtsgesetz sowie in selbständigen Ausbildungseinrichtungen verbringen.
Integrative Berufsausbildung
Nach den Bestimmungen der integrativen Berufsausbildung können Ausbildungsverträge mit verlängerter Lehrzeit (Dauer bis zu 5,5 Jahren) oder Ausbildung in Teilqualifikationen (Dauer bis zu drei Jahren) vereinbart werden.
Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular