Richtig Streuen bei Schnee und Eis

Bei vermuteten Verstößen gegen das Salzstreuverbot der Winterdienst-Verordnung 2003 auf öffentlichen Gehsteigen beziehungsweise Gehwegen wenden Sie sich bitte an die Wiener Stadtgärten (MA 42).

Umweltfreundliches Streuen

  • Erst räumen, dann streuen: Streumittel auf der Schneedecke sind weitgehend wirkungslos.
  • Verwenden Sie umweltfreundliches Streumaterial.
  • Beim Streuen gilt der Grundsatz: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Sparsam mit Salz und Splitt umgehen

Salz und Splitt sind eine Belastung für die Umwelt. Es gilt der Grundsatz: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

Tipp für Hundehalterinnen und Hundehalter

Auftaumittel und abstumpfende Streumittel erhöhen zwar die Sicherheit für den Menschen, können aber zu Verletzungen an Hundepfoten und brennenden Schmerzen führen.

Deshalb empfiehlt es sich, vor jedem Spaziergang die Pfoten Ihres Vierbeiners einzucremen und nach dem Spaziergang zu waschen.

Kontaktmöglichkeit bei Fragen und Problemen

  • Bei Fragen, Anregungen oder Problemen wenden Sie sich bitte an die Wiener Umwelthotline unter +43 1 4000-8022.
  • Bei vermuteten Verstößen gegen das Salzstreuverbot auf öffentlichen Gehsteigen beziehungsweise Gehwegen wenden Sie sich bitte an die Wiener Stadtgärten (MA 42). Dafür sind folgende Angaben notwendig: Wo und wann wurde gestreut? Bestätigt sich ein Verdacht, wird bei der Verwaltungsstrafbehörde Wasserrecht (MA 58) Anzeige erstattet.
  • Nähere Informationen zum Thema Winterdienst und Schneeräumung in Wien erhalten Sie über das Schneetelefon der Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48) unter der Telefonnummer +43 1 546 48.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Umweltschutz
Kontaktformular