Umweltschutz in der Stadtplanung und Mobilität

Mitwirkung bei städtebaulichen Großprojekten

Der Bereich Räumliche Entwicklung der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) ist bei städtebaulichen Großprojekten unterschiedlichster Inhalte und Dimensionen in die Planung eingebunden.

Die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) setzt sich für die Berücksichtigung der Umweltinteressen ein. Dazu zählen zum Beispiel Dachbegrünungen, Fassadenbegrünungen, Regenwassermanagement, Grünverbindungen und Mikrogrünräume, Frischluftschneisen, kleinklimatische Aspekte, Schaffung und Erhaltung von Lebensräumen für Pflanzen und Tiere oder Erholungsbereiche.

Aktuelle Großprojekte

Die MA 22 ist bei vielen der aktuellen Großprojekte eingebunden: Planungen und Projekte - Stadtentwicklung

Mitwirkung bei der Festsetzung von Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen

Die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) ist in das Verfahren zur Erstellung der Flächenwidmungspläne und Bebauungspläne eingebunden. In diesem aus mehreren Schritten bestehenden Verfahren überprüft die MA 22 die Übereinstimmung der Planungen mit den Zielen des Umweltschutzes.

In Form von Stellungnahmen an die federführende Abteilung Flächenwidmungs- und Bebauungsplan (MA 21) wirkt die MA 22 an der Erstellung der Flächenwidmung mit, um die Berücksichtigung des strategischen Umweltschutzes und die Sicherung der Lebensgrundlagen zu erreichen.

Mitwirkung bei den Zielgebieten des Stadtentwicklungsplans

Die MA 22 ist in die Arbeitskreise zu den STEP-Zielgebieten eingebunden. Sie setzt sich im Rahmen der Leitbilderstellungen dafür ein, dass die Lebensgrundlagen und die Ziele des strategischen Umweltschutzes berücksichtigt werden.

Zielgebiete der Stadtentwicklung

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22)
Kontaktformular