Stefan-Weber-Park

1.400 Quadratmeter des Stefan-Weber-Parks wurden von den Wiener Stadtgärten neu gestaltet. Die Anlage ist seit 10. Juni 2021 wieder geöffnet und lädt zum Sporteln, Abkühlen und Spielen ein.

Im Rahmen der Umgestaltungsarbeiten wurde der Parkbereich zwischen Arbeitergasse und Schönbrunnerstraße deutlich aufgewertet.

Umfangreiches Sportangebot

Sportliches Highlight für Jugendliche ist vor allem die neu errichtete Skateanlage. Bunte Tribünen stehen im Ballspielkäfig den Spielerinnen und Spielern, aber auch dem interessierten Publikum als Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Ein Tischtennistisch rundet das Bewegungsangebot ab. Am Basketballplatz wurde zusätzlich eine Flutlichtbeleuchtung installiert.

Ballspielkäfig in einem Park Ballspielkäfig und ausgelassenes Wasserbecken in einem Park

Attraktives Parkerlebnis trotz Gürtelnähe

Insgesamt 6 Nebelstelen sorgen im Stefan-Weber-Park für mehr Abkühlung und Spaß an heißen Sommertagen. Ein Trinkbrunnen garantiert ausreichend Flüssigkeitszufuhr angesichts steigender Temperaturen während der Sommermonate. In Anbetracht des hohen Verkehrsaufkommens im Bereich des Wiener Gürtels sollen zusätzliche Pflanzungen von 30 Sträuchern sowie 2 neuen Bäumen die vorhandene Biodiversität gezielt unterstützen und stärken.

Herkunft des Parknamens

Benannt ist der Park nach dem Musiker und "Drahdiwaberl"-Gründer Stefan Weber (1946 bis 2018).

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Stadtgärten
Kontaktformular