Kinderbetreuung - Statistiken

Balkendiagramm: Mit Vollzeitbeschäftigung der Eltern vereinbare elementare Bildung und Betreuung 2014/15 - Österreich-Vergleich

Mit Vollzeitbeschäftigung der Eltern vereinbare elementare Bildung und Betreuung 2014/15 - Österreich-Vergleich (Textversion der Grafik: 56 KB RTF)

Die Wiener Bildungslandschaft ist vielfältig und bietet den Wiener Kindern von Beginn an viele Möglichkeiten der Betreuung und Ausbildung. Schon in den elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen wird der Grundstein für die spätere Bildungslaufbahn gelegt. Die Daten über Standorte und bewilligte Plätze basieren auf Angaben des Amtes für Jugend und Familie (MAG ELF). Daten über betreute Kinder wurden den Datensätzen der Kindertagesheimstatistik der Abteilung Wiener Kindergärten (MA 10) entnommen.

Einzigartige Betreuungsdichte

Für die betroffenen Eltern stellen die elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen die Voraussetzung für ein Erwerbsleben dar. Wien verfügt über eine in Österreich einzigartige Dichte von über 92 Prozent an Kinderbetreuungseinrichtungen, die mit einer Vollerwerbstätigkeit vereinbar sind.

Knapp 100.000 Kinder werden in den elementaren Bildungs- und Betreuungseinrichtungen der Stadt Wien betreut, etwas mehr als ein Drittel davon in städtischen Einrichtungen. Die Betreuungsquote der null- bis zweijährigen Kinder liegt bei über 44 Prozent, jene der Drei- bis Fünfjährigen bei fast 94 Prozent.


Daten

Bewilligte Plätze in Kinderbetreuungseinrichtungen

Titel

Tabellen-
Ansicht

CSV-Download

Bewilligte Plätze in Kinderbetreuungseinrichtungen in Wien

2004 bis 2014

2004 bis 2014

Kinder in Kinderbetreuungseinrichtungen

Titel

Tabellen-
Ansicht

CSV-Download

In Kinderbetreuungseinrichtungen betreute Kinder in Wien

1989/1990 bis 2014/2015

1993/1994 bis 2014/2015

Kinder in Kinderbetreuungseinrichtungen nach Bezirken

2014/2015

2014/2015

Kinder in städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen nach Bezirken

2014/2015

2014/2015

Erläuterungen

Die Daten über Standorte und bewilligte Plätze basieren auf Angaben der Abteilung Amt für Jugend und Familie (MAG ELF). Das angeführte Platzangebot richtet sich nach der Anzahl der von der MAG ELF den Einrichtungen beziehungsweise den Tageseltern bescheidmäßig bewilligten Plätze.

Angaben über betreute Kinder wurden aus der zur Gänze aus Verwaltungsdatenbeständen generierten Kindertagesheimstatistik der Abteilungen Wirtschaft, Arbeit und Statistik (MA 23) und Wiener Kindergärten (MA 10) entnommen.

Definitionen

Familiengruppe für null- bis sechsjährige Kinder
Ist die Bezeichnung für eine Gruppenform in einem Kindergarten, in der Kinder bis zum Beginn der Schulpflicht betreut werden.
Familiengruppe für drei- bis zehnjährige Kinder
Ist die Bezeichnung für eine Gruppenform in einem Kindergarten, in der drei- bis zehnjährige Kinder betreut werden.
Kindergartengruppe
Ist die Bezeichnung für eine Gruppenform in einem Kindergarten, in der Kinder vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Beginn der Schulpflicht betreut werden.
Kindergruppe
Ist eine erweiterte familienähnliche Betreuungsform und darf höchstens 14 gleichzeitig betreute Tageskinder umfassen. Die Kindergruppe wird von einer ausgebildeten Kindergruppenbetreuerin beziehungsweise einem ausgebildeten Kindergruppenbetreuer geführt. Es gibt eine Vielzahl von Initiativen mit verschiedenen pädagogischen Schwerpunkten. Für den Betrieb einer Kindergruppe ist eine Bewilligung durch die Abteilung Amt für Jugend und Familie (MAG ELF) erforderlich.
Kleinkindergruppe
Ist die Bezeichnung für eine Gruppenform in einem Kindergarten, in der Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr betreut werden.
Tageseltern
Die Tagesmutter beziehungsweise der Tagesvater betreut maximal fünf Kinder regelmäßig im eigenen Familienverband. Für die Betreuung von Tageskindern ist eine Bewilligung durch die MAG ELF erforderlich.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular