Architektonische Gutachten für Bewilligungen

Alle Bauplanungen in Wien, sowohl von privaten als auch von öffentlichen Bauten, werden von der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) auf die gestalterische Einfügung in das Stadtbild überprüft.

Gebäude

Weißes Vogelhaus auf einer Wiese im Vordergrund, Kinderspielplatz im Bildhintergrund

Diese architektonische Begutachtung ist für die jeweils zuständige Behörde (MA 37, MA 46, MA 59, MA 64) Basis für die Erteilung einer Bewilligung.

Für häufig wiederkehrende Bauvorhaben hat die MA 19 eine Praxis entwickelt, die im Virtuellen Amt in übersichtlicher Form (Voraussetzungen, erforderliche Unterlagen, Zuständigkeit, Kosten, Termine/Fristen) dargestellt und erläutert wird.


Wohnen in Kleingärten

Kleingartensiedlungen wurden durch die Umwidmung in ganzjähriges Wohnen infrastrukturell versorgt und stärker an die Stadt angebunden. Eine Broschüre der MA 19 zeigt die gesetzlichen Möglichkeiten für die Gestaltung und Nutzung des Wohnens im Kleingarten auf.

Balkonzubauten

Seit 2014 erlaubt die Bauordnung für Wien die Anordnung von Balkonen auch an straßenseitigen Fassaden über Verkehrsflächen. Bei nachträglichen Balkonzubauten ist besonders auf ihre Wirkung im Straßenraum und die gestalterische Einfügung ins Stadtbild zu achten.

Werbeanlagen

Blick in einen gründerzeitlichen Straßenraum mit Werbeanlagen.

Der urbane Raum ist für die Bewerbung von Geschäften, Firmenstandorten und Produkten interessant. Für die unterschiedlichen Reklameanlagen haben sich aufgrund der speziellen Charakteristik der einzelnen Werbeträger (Billboard, Fahne, Feuermauerwerbung, Stele, Geschäftsaufschrift, Steckschild, Werbeanlage am Dach, Werbepylon, Staubnetzwerbung) unterschiedliche Regelungen entwickelt, die ebenfalls im Virtuellen Amt näher beschrieben sind.


Ziel ist es Werbeanlagen im öffentlichen Raum lokal zu konzentrieren und durch diverse Standortkriterien das Stadtbild einheitlich zu gestalten. So wird in Zukunft dem "Anfüllen" des Straßenraumes mit willkürlich und konzeptlos gesetzten Werbeanlagen entgegengewirkt.

Schanigärten und Verkaufsstände

Auch die gestalterische Qualität von Schanigärten und Verkaufsständen wird vor der Bewilligung begutachtet. Kriterien dafür sind im Virtuellen Amt nachzulesen.

Behörden

Verantwortlich für diese Seite:
Architektur und Stadtgestaltung (Magistratsabteilung 19)
Kontaktformular