Stadtspaziergang: Innenhöfe, Durchhäuser und Pawlatschen

Schmaler, überdachter Durchgang öffnet zu langgestrecktem Innenhof

Innenhöfe und Durchhäuser lassen sich bei diesem Stadtspaziergang erforschen.

Ein Stadtspaziergang, der Sie ins historische Wien versetzt. Kleine Schlupfwinkel, stille Gässchen und begrünte Oasen als Paralleluniversum zum allgegenwärtigen Großstadtgetriebe. Entdecken Sie den typischen Wiener Charme in Innenhöfen, Durchhäusern und Pawlatschen.

Der für Wien typische Innenhof war ein Ort der Kommunikation. In den Bürgerhäusern des 18. Jahrhunderts lag hinter prunkvollen Fassaden meist ein schlichter Hof, der Lebensmittelpunkt vieler Mieter war. Die Pawlatschen waren seit jeher "Elemente des sozialen Wohnens". Die Menschen trafen einander am Außengang, hängten dort ihre Wäsche auf, was auch manchmal zu Streitereien führte. Der gemeinsame Hausbrunnen wurde in Zeiten der Industrialisierung und der damit einhergehenden Wohnungsnot von der Bassena am Hausflur abgelöst. Höfe und Grünflächen mussten funktionellen Zinshäusern weichen. Heute kann man speziell im 1. Bezirk liebevoll restaurierte Pawlatschenhäuser und gepflegte Innenhöfe entdecken. Der Begriff "Pawlatsche" leitet sich übrigens vom tschechischen Wort "pavlac" ab und steht für schmale, enge, offene (Holz-)gänge, die die einzelnen Wohnungen verbinden und über Außentreppen erreicht werden können.
Auch die "Durchhäuser" sind eine Wiener Rarität und eine touristisch kaum erschlossene Besonderheit. Ein Geheimtipp gewissermaßen. Denn das Durchhaus diente in der Regel als Abkürzung zwischen zwei parallel verlaufenden Straßen, welches von beiden Seiten zugänglich ist. Heute öffnet sich dahinter meist ein Innenhof, in dem Geschäftslokale und Gaststätten untergebracht sind.

Geschichte auf Schritt und Tritt

Folgende Route führt von ehemaligen Vorstadtbezirken über die Innere Stadt an einigen dieser Häuser vorbei:

  1. 5., Schlossquadrat
  2. 5., Margaretenplatz und Margaretenhof
  3. 6., Raimundhof
  4. 7., Amerlinghaus am Spittelberg
  5. 7., Adlerhof
  6. 7., Durchhaus Neustiftgasse
  7. 8., Lange Gasse 34
  8. 1., Ledererhof 2
  9. 1., Kohlmarkt 11
  10. 1., Michaeler Durchgang
  11. 1., Nestroy Geburtshaus
  12. 1., Generalihof
  13. 1., Zwettlhof
  14. 1., Schmeckender-Wurm-Hof
  15. 1., Heiligenkreuzerhof
  16. 1., Bäckerstraße 10
  17. 1., Bäckerstraße 7
  18. 1., Blutgasse 3
  19. 1., Fähnrichhof
  20. 1., Deutschordenshaus
  21. 1., Singerstraße 16
  22. 1., Singerstraße 22
  23. 3., Sünnhof

Literaturnachweise

  • Felix Czeike, Historisches Lexikon Wien. In 6 Bänden, Wien 2004
  • Erich Leisch, Wiener Innenhöfe. Eine photographische Betrachtung von Erich Leisch und Gerhard Scheiterle erl. nach Wiener Chroniken mit einem Vorwort von Helmut Zilk hrsg. und gestaltet von Gerhart Langthaler, Wien 1983
  • Henriette Mandl, Wiener Altstadt-Spaziergänge, Wien 1993
  • Helga Maria Wolf, Unsere Stadt. 30 unbekannte Wege durch Wien, Wien 1994
Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular