Haltung und Zucht von Wildtieren (Exoten) – Meldung

Allgemeine Informationen

Wildtiere, die im Sinne des Österreichischen Tierschutzgesetzes besondere Ansprüche an die Haltung stellen, dürfen nur aufgrund einer Anzeige bei der Behörde gehalten werden. Die Meldepflicht gilt nur für private Tierhaltungen (Versuchstierhaltungen, Zoos, Tierheime und gewerbliche Tierhaltungen unterliegen anderen Bestimmungen und benötigen daher keine zusätzliche Anzeige).

Die Haltung von Tieren für Zucht und Verkauf, ausgenommen von in § 24 Abs. 1 Z 1 Tierschutzgesetz - TSchG genannten Tieren im Rahmen der Land- und Forstwirtschaft oder Tieren in Zoos oder in Zoofachhandlungen, muss von der Halterin oder dem Halter vor Aufnahme der Tätigkeit der Behörde gemeldet werden.

Haltung von Exoten

Voraussetzungen

Wildtiere, die besondere Ansprüche an die Haltung stellen, sind laut den Bestimmungen der 2. Tierhaltungsverordnung folgende:

  • Wildtierarten der Säugetiere (Mammalia), ausgenommen Schalenwild, Bison (Bison bison) und Streifenhörnchen (Tamias subspezies)
  • Wildtierarten der Vögel (Aves), ausgenommen Arten der Unzertrennlichen (Agapornis spp.), der Plattschweifsittiche (Platycercidae), Wellensittiche (Melopsittacus undulatus), Nymphensittiche (Nymphicus hollandicus), Prachtfinken (Estrilidae) und der Chinesische Sonnenvogel (Leiothrix lutea), die Chinesische Zwergwachtel (Coturnix chinesis) sowie das Diamanttäubchen (Geopelia cuneata)
  • Arten der Reptilien (Reptilia)
  • Arten der Lurche (Amphibia)
  • Fische, die in Freiheit mehr als einen Meter lang werden

Fristen und Termine

  • Haltung von Wildtieren: Die Meldung muss innerhalb von zwei Wochen nach Beginn der Tierhaltung erfolgen.
  • Haltung von Tieren zum Zweck der Zucht und des Verkaufs: Die Meldung muss vor der Aufnahme der Tätigkeit erfolgen.

Zuständige Stelle

Veterinärdienste und Tierschutz (MA 60)
3., Karl-Farkas-Gasse 16 (Zufahrt über Litfaßstraße und Maria-Jacobi-Gasse möglich)
Telefon: +43 1 4000-8060
E-Mail: post@ma60.wien.gv.at

Parteienverkehr (amtstierärztliche Sprechstunde):
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8 bis 13 Uhr
Donnerstag Nachmittag nur nach Terminvereinbarung (+43 1 4000-8060)

Amtsstunden:
Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr

Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 11 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Erforderliche Unterlagen

Keine

Kosten und Zahlung

Keine

Formular

Online-Formular: Haltung und Zucht von Wildtieren (Exoten) – Meldung

Zusätzliche Informationen

Wildtiere müssen nach den Bestimmungen der 2. Tierhaltungsverordnung gehalten werden.

Alle gehaltenen Vögel der Ordnung Eulen (Strigiformes) und Greifvögel (Falconiformes) müssen mittels Beinring oder Transponder identifizierbar gekennzeichnet werden. Ebenfalls so zu kennzeichnen sind jene nicht domestizierten Vögel der Ordnung Papageien (Psittaciformes), welche im Anhang A der Verordnung (EG) Nr. 338/97 des Rates genannt sind. Der Behörde muss anlässlich der Anzeige der Wildtierhaltung die Kennzeichnung zur Identifizierung mitgeteilt werden.

Weiter Auskünfte erteilen die Amtstierärztinnen und Amtstierärzte der Abteilung Veterinärdienste und Tierschutz (MA 60)
Telefonnummer der Tierschutz-Helpline: +43 1 4000-8060.

Haltung von Tieren für Zucht und Verkauf (ausgenommen Exoten) – Meldung

Rechtliche Grundlagen:

Homepage: Veterinärdienste und Tierschutz

Verantwortlich für diese Seite:
Veterinärdienste und Tierschutz (Magistratsabteilung 60)
Kontaktformular