Musik - Förderungsantrag

Die Kulturabteilung fördert im Bereich Musik:

  • Einzelvorhaben im Rahmen der Einzelförderung
  • Jahrestätigkeiten im Rahmen einer Gesamtförderung. Eine Gesamtförderung kann für 1 Jahr oder nach Rücksprache mit dem zuständigen Fachreferat für mehrere Jahre vergeben werden.

Bitte beachten Sie die erforderlichen Unterlagen, die Sie für den Online-Antrag benötigen.

Bitte füllen Sie zusätzlich die entsprechende Excel-Tabelle aus und speichern diese als Excel-Datei ab. Diese können Sie in das jeweilige Online-Formular hochladen.

Wenn Sie keine Handy-Signatur haben, müssen Sie eines der folgenden Formulare ausfüllen:

Weiters benötigen Sie eine Einverständniserklärung. Sie müssen die Erklärung ausfüllen und unterschreiben. Anschließend können Sie die Einverständniserklärung als Beilage in das Online-Formular hochladen.

Wenn Sie eine Handy-Signatur haben, müssen Sie eines der folgenden Formulare ausfüllen:

Tipps und Tricks zum Förderantrag und Online-Formular: Hinweise zu Förderanträgen

Allgemeine Informationen

Gefördert werden Musik-Institutionen, Ensembles, Orchester und Chöre und Vorhaben wie Konzertveranstaltungen und Festivals auf hohem künstlerischen Niveau.

Nicht gefördert werden:

  • Kommerzielle Vorhaben
  • Musik-Produktionen und Musikvideo-Produktionen im Rahmen der Einzelförderung
  • Vorhaben im Rahmen von Musik-Ausbildungen
  • Vorhaben mit vorrangig soziokulturellen Anliegen, z. B. Benefizveranstaltungen
  • Parteipolitische Veranstaltungen und Vorhaben, die vorwiegend einen religiösen Zweck erfüllen, z. B. Gottesdienste, sowie Benefizveranstaltungen
  • Vorhaben, die von SHIFT der Basiskultur Wien gefördert werden

Bitte beachten: Förderungen für Musiktheater-Vorhaben (z. B.Oper, Operette oder Musical) müssen im Bereich der Darstellenden Kunst beantragt werden.

Hinweis zu mehrjährigen Gesamtförderungen:

  • Einreichungen sind nur bei laufender Gesamtförderung ausschließlich nach Absprache mit dem entsprechenden Fachreferat möglich.
  • Nicht bei Ersteinreichungen und Einzelvorhaben

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind:

  • Juristische Personen mit Sitz in Wien
  • Eingetragene Personengesellschaften mit Sitz in Wien
  • Einzelunternehmen mit Sitz in Wien
  • Natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, mit Hauptwohnsitz in Wien. Natürliche Personen können einen Antrag ausschließlich für Einzelförderungen bis zu einer Förderhöhe von maximal 10.000 Euro stellen.

Eine ausführliche Beschreibung zu den Fördervoraussetzungen und Förderbedingungen finden Sie in den Förderrichtlinien. Bitte lesen Sie diese aufmerksam, bevor Sie einen Förderantrag stellen.

Grundsätzlich werden nur Vorhaben gefördert, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Wien-Bezug: Das Vorhaben muss sich entweder inhaltlich auf Wien beziehen oder Wien muss der Veranstaltungs- oder Produktionsort sein.
  • Öffentliches Interesse: Ein öffentliches Interesse besteht, wenn das Vorhaben das Gemeinwohl oder das Ansehen der Stadt Wien sichert, steigert oder zum kulturellen Fortschritt beiträgt.
  • In finanzieller Hinsicht muss sichergestellt sein, dass das Vorhaben mit der Förderung durchgeführt werden kann bzw. ohne Förderung nicht oder nicht zur Gänze begonnen oder durchgeführt werden kann.
  • Die oder der Förderwerbende muss wirtschaftlich leistungsfähig sein und eine ordnungsgemäße Geschäftsführung haben. Es darf zum Zeitpunkt der Antragstellung kein Insolvenzverfahren anhängig oder mangels kostendeckenden Vermögens rechtskräftig nicht eröffnet oder aufgehoben worden sein.

Inhaltliche Fördervoraussetzungen

  • Qualitätsanspruch, professionelle und ernsthafte künstlerische Auseinandersetzung. Die Basis zur Begutachtung des Qualitätsanspruchs kann je nach Genre variieren.
  • Die künstlerische Arbeit sollte Kontinuität oder zumindest Entschlossenheit vorweisen.
  • Das künstlerische Vorhaben muss in der Beschreibung des Vorhabens überzeugend und klar dargestellt werden.
  • Das Vorhaben sollte sich durch Eigenständigkeit und Innovation auszeichnen.
  • Die Öffentlichkeitsarbeit des Vorhabens sollte eine angemessene Qualität und innovative Ansätze vorweisen, um ein ausreichendes Publikumsinteresse zu garantieren.

Seit September 2018 wird ein Musikbeirat eingesetzt, der Förderempfehlungen im Bereich des innovativen, zeitgenössischen, urbanen Musikschaffens ausspricht. Künstlerische Vorhaben und Produktionen außerhalb des Mainstreams werden als besonders förderungswürdig eingestuft.

Die Erfüllung der folgenden Kriterien begünstigt die Begutachtung:

  • Erschließung neuer Publikumsschichten (Musikvermittlung im weitesten Sinne)
  • Gesellschaftspolitische Relevanz und Zeitgenossenschaft
  • Transdisziplinäres Zusammenarbeiten
  • Vernetzung lokal-national-international, Kooperationen und Koproduktionen
  • Auseinandersetzung mit der Stadt Wien, ihren Bewohner*innen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Gegebenheiten und hier ansässigen Künstler*innen oder der Kunstszene

Der Beirat achtet darauf, eine Ausgewogenheit herzustellen in Bezug auf:

  • Berücksichtigung interdisziplinärer, genderspezifischer, interkultureller und inklusiver Ansätze
  • Auswahl zwischen etablierten Künstler*innen und jungen Künstler*innen, die am Beginn einer Karriere stehen
  • Zentrale und dezentrale Spielstätten (Peripherie)

Hinweis: Im Online-Formular müssen Sie mit der Einverständniserklärung oder der Handy-Signatur bestätigen, dass Sie die Förderrichtlinien gelesen haben, akzeptieren und rechtsverbindlich zur Kenntnis nehmen.

Fristen und Termine

  • Bis 15. März, 24 Uhr:
    • Einzelförderung für die Umsetzung von Vorhaben im 2. Halbjahr des laufenden Jahres
  • Bis 15. Oktober, 24 Uhr:
    • Einzelförderung für die Umsetzung von Vorhaben im 1. Halbjahr des nächsten Jahres
    • Gesamtförderung für die Umsetzung von Vorhaben im nächsten Jahr

Zuständige Stelle

Stadt Wien Kultur (MA 7)
8., Friedrich-Schmidt-Platz 5

Amtsstunden: Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr
Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 12 Uhr geöffnet; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Termine im Fachreferat nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Referat: Musik, Stadtteilkultur und Interkulturalität
E-Mail: musik@ma07.wien.gv.at
Telefon: +43 1 4000-84728

Erforderliche Unterlagen

Der Antrag muss folgende Dokumente und Beilagen enthalten:

  • Detaillierte Aufstellung der geplanten Einnahmen und Ausgaben. Bitte verwenden Sie dafür das Formular der Stadt Wien Kultur. Hinweis: Die tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben müssen Sie später bei der Abrechnung, den geplanten Einnahmen und Ausgaben laut Förderantrag gegenüberstellen. Bitte speichern Sie die Excel-Tabelle unbedingt als Excel-Datei für die Einnahmen- und Ausgabenaufstellung ab, um diese später für die Abrechnung verwenden zu können.
  • Wenn Sie keine Handy-Signatur haben, müssen Sie eine unterschriebene Einverständniserklärung beilegen: Bei juristischen Personen und eingetragenen Personengesellschaften muss die Einverständniserklärung von den vertretungsbefugten Organen der jeweiligen Institution unterschrieben werden.
  • Zusätzlich bei Vereinen:
    • Vereinsstatuten (bei der ersten Einreichung und bei Änderungen der Vereinsstatuten)
    • Aktueller Auszug aus dem Vereinsregister
    • Nicht bilanzierend: aktuellste Einnahmen-Ausgaben-Rechnung inklusive Vermögensübersicht
    • Bilanzierend: aktuellster Jahresabschluss
  • Zusätzlich bei GmbH:
    • Gesellschaftsvertrag (bei der ersten Einreichung und bei Änderungen des Gesellschaftsvertrags)
    • Aktueller Auszug aus dem Firmenbuch
    • Aktuellster Jahresabschluss
  • Zusätzlich bei Stiftungen und Fonds:
    • Stiftungserklärung, Gründungserklärung oder Satzung (bei der ersten Einreichung und bei Änderungen der Stiftungserklärung, Gründungserklärung oder Satzung)
    • Aktueller Auszug aus dem Firmenbuch oder Auszug aus dem Stiftungs- und Fondsregister
    • Nicht bilanzierend: aktuellste Einnahmen-Ausgaben-Rechnung inklusive Vermögensübersicht
    • Bilanzierend: aktuellster Jahresabschluss
  • Zusätzlich bei eingetragenen Personengesellschaften:
    • Gesellschaftsvertrag (bei der ersten Einreichung und bei Änderungen des Gesellschaftsvertrags)
    • Aktueller Auszug aus dem Firmenbuch
    • Nicht bilanzierend: aktuellste Einnahmen-Ausgaben-Rechnung inklusive Vermögensübersicht
    • Bilanzierend: aktuellster Jahresabschluss
  • Zusätzlich bei Einzelunternehmen:
  • Zusätzlich bei allen nicht natürlichen Personen, die weder über eine ZVR-Zahl noch über eine Firmenbuchnummer verfügen:
  • Zusätzlich bei Einzelpersonen:

Für die Abrechnung benötigen Sie: Projektbericht bzw. Bericht über die Jahrestätigkeit: 83 KB PDF

Eine ausführliche Beschreibung zu den Abrechnungsunterlagen finden Sie in den Förderrichtlinien im Bereich Musik.

Hinweis:

  • Bitte achten Sie darauf, dass die vertretungsbefugten Organe das Antragsformular unterschreiben.
  • Geben Sie uns bitte bekannt, wenn Sie für das eingereichte Vorhaben bei anderen Förderstellen angesucht haben.
  • Bitte speichern Sie die Eingaben im Online-Formular vor dem Senden ab.
  • Wenn der Antrag erfolgreich bei uns eingelangt ist, erhalten Sie ein Bestätigungsschreiben des Fachreferats. Sollten Sie nach 3 Wochen keine Eingangsbestätigung erhalten haben, kontaktieren Sie bitte das zuständige Fachreferat.
  • Fehlerhafte Beilagen können per E-Mail nachgereicht werden.
  • Falls es notwendig ist, einen korrigierten Förderantrag zu übermitteln, tragen Sie bitte den Hinweis "Korrektur" in das Freitext-Feld "Mitteilungen" am Ende des Förderantrags ein.

Kosten und Zahlung

Der Antrag ist gebührenfrei.

Formular

Wenn Sie keine Handy-Signatur haben:

Wenn Sie eine Handy-Signatur haben:

Für die Abrechnung benötigen Sie: Projektbericht bzw. Bericht über die Jahrestätigkeit: 83 KB PDF

Zusätzliche Informationen

Hinweis:
Steuerrechtliche Fragen können von der Kulturabteilung nicht beantwortet werden. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihr zuständiges Finanzamt. Weiterführende Information zum Thema "Steuern" finden Sie hier: Steuerrechtsinformationen für Kunstschaffende - Bundesministerium für Kunst und Kultur

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Kultur
Kontaktformular