Förderungen für Integrationsprojekte-Kleinprojekte bis 5.000 Euro - Antrag

Gemeinnützige Einrichtungen (z. B. Vereine) können online eine Förderung für Projekte, Maßnahmen und Initiativen im Bereich der interkulturellen Sensibilität und Kompetenz sowie der Niederlassungs- und Integrationsbegleitung von Zuwanderinnen und Zuwanderern beantragen. Die Projekte werden bis zu einer Höhe von maximal 5.000 Euro gefördert.

Für den Online-Antrag benötigen Sie

Für den Online-Antrag benötigen Sie die Einverständniserklärung. Sie müssen die Erklärung ausfüllen und unterschreiben. Anschließend können Sie die Einverständniserklärung in das Online-Formular hochladen.

Allgemeine Informationen

Die Stadt Wien vergibt im Rahmen ihrer Möglichkeiten finanzielle Unterstützung für Projekte, Maßnahmen und Initiativen, die insbesondere Maßnahmen zur Förderung der interkulturellen Sensibilität und Kompetenz sowie der Niederlassungs- und Integrationsbegleitung von Zuwanderinnen und Zuwanderern zum Ziel haben. Der Schwerpunkt für das Jahr 2019 lautet "It takes a Grätzl to raise a child" - Projekte im Bildungsgrätzl.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Im Rahmen von "It takes a Grätzl to raise a child" sollen innovative Projektvorhaben besonders berücksichtigt werden, die die stärkere Öffnung und Vernetzung von Einrichtungen im Stadtteil fördern und in Kooperation mit Kindergärten oder Schulen stattfinden. Im Mittelpunkt soll der junge, lernende Mensch stehen. Lernen und Bildung werden breit und offen verstanden. Als thematische Anregungen dienen Schwerpunkte wie Grundkompetenzen, Mehrsprachigkeit, Geschlechterrollen, Empowerment und Partizipation.

Fristen und Termine

Die Förderungen erfolgen in der Regel kalenderjahrbezogen. Sie sind für Maßnahmen und Vorhaben, die im Kalenderjahr begonnen und abgeschlossen werden. Die verfügbaren Fördermittel werden in Tranchen vergeben. Für Projektansuchen gibt es drei Fristen, zu denen die Förderanträge spätestens eingebracht werden müssen: 15. Dezember 2018, 15. März 2019, 15. Juni 2019 sowie 15. August 2019.

Einreichungen werden von der MA 17 nach den Förderrichtlinien geprüft. Die Förderentscheidungen trifft ein Beirat im Rahmen der verfügbaren Budgetmittel. Dieser Beirat, der sich aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener relevanter Magistratsabteilungen und Einrichtungen zusammensetzt, soll die fachliche Expertise und Vernetzung mit der Entwicklung der Bildungsgrätzl sicherstellen.

Mit einer Zu- bzw. Absage ist bis maximal sechs Wochen nach den oben genannten Einreichterminen zu rechnen.

Zuständige Stelle

Integration und Diversität (MA 17)
8., Friedrich-Schmidt-Platz 3
Telefon: +43 1 4000-81510
Fax: +43 1 4000-99-81520
E-Mail: post@ma17.wien.gv.at

Verfahrensablauf

  • Der Antrag muss online eingereicht werden.
  • Das Online-Formular für den Subventionsantrag und die Musterformulare für erforderliche Unterlagen stehen unter dem Punkt Formulare zur Verfügung.
  • Die Einreichungen werden von der MA 17 nach den Förderrichtlinien geprüft.
  • Die Förderentscheidungen trifft ein Beirat im Rahmen der verfügbaren Budgetmittel. Dieser Beirat, der sich aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener relevanter Magistratsabteilungen und Einrichtungen zusammensetzt, soll die fachliche Expertise und Vernetzung mit der Entwicklung der Bildungsgrätzl sicherstellen.
  • Mit einer Zu- bzw. Absage kann bis maximal sechs Wochen nach den oben genannten Einreichterminen gerechnet werden. Die Verständigung sowie jeder weitere Schriftverkehr seitens der MA 17 erfolgt an die bekannt gegebene E-Mail-Adresse.

Erforderliche Unterlagen

Der Online-Antrag muss folgende Beilagen enthalten:

Kosten und Zahlung

Der Antrag ist gebührenfrei.

Formular

Zusätzliche Informationen

Informationen zu Förderanträgen für Kleinprojekte

Verantwortlich für diese Seite:
Integration und Diversität (Magistratsabteilung 17)
Kontaktformular