Einbruchshemmende Wohnungseingangstüren - Förderungsantrag

Bitte beachten Sie:
Auf Grund der derzeitigen COVID-19 Situation ist ein eingeschränkter KundInnenverkehr ausschließlich mit Online-Terminreservierung oder telefonischer Terminvereinbarung unter Berücksichtigung von Schutzmaßnahmen möglich.
Online-Terminreservierung
Bitte beachten Sie die Schutzmaßnahmen (FFP2-Schutzmasken–Pflicht in Amtsgebäuden, Mindestabstand 2 Meter, Hygienemaßnahmen).
Bitte bringen Sie Anträge und Unterlagen weiterhin per Post ein:
Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten
20., Maria-Restituta-Platz 1,
per Fax: +43 1 4000-997 48 79 oder
per E-Mail: wv@ma50.wien.gv.at ein oder nutzen Sie das vorhandene Online-Formular-Service.

Die Stadt Wien fördert den Einbau einer einbruchshemmenden Wohnungseingangstüre. Die Förderung beträgt maximal 400 Euro je Türflügel. Sie können die Förderung online beantragen.

Für den Antrag benötigen Sie

  • Rechnung
  • Nachweis der Einhaltung der ÖNORM B 5338 bzw. EN 1627 und der Widerstandsklasse 3 oder 4
  • Zustimmung der Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer

Der Einbau solcher Türen in Eigenheimen, Kleingartenwohnhäusern und Reihenhäusern sowie der bloße Austausch von Schlössern und ähnlichem, wird nicht gefördert.

Allgemeine Informationen

Mit der Förderung für den Einbau von einbruchshemmenden Wohnungseingangstüren unterstützt die Stadt Wien die Wohnsicherheit.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Folgende Personen können eine Förderung erhalten:

  • Mieterinnen und Mieter von Wohnungen
  • Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohnungen

Förderungsvoraussetzungen:

  • Die zu sanierende Wohnung ist Hauptwohnsitz der Antragstellerin oder des Antragstellers
  • Das Gebäude ist mindestens 20 Jahren alt.
  • Die Wohnungseingangstür erfüllt die Anforderungen der Widerstandsklasse 3

Eigenleistungen und bloße Materialkosten werden nicht anerkannt.

Fristen und Termine

Bei Antragstellung dürfen Rechnungen ein Rechnungsdatum bis höchstens 6 Monate vor Antragstellung aufweisen.

Zuständige Stelle

Infopoint für Wohnungsverbesserung
Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten (MA 50)
Technischen Stadterneuerung (MA 25)
20., Maria-Restituta-Platz 1, 6. Stock
Telefon: +43 1 4000-74860
Fax: +43 1 4000-99-74879
E-Mail: wv@ma50.wien.gv.at

Termine im Infopoint: Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr ausschließlich mit Online-Terminreservierung oder telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Verfahrensablauf

Reichen Sie den Antrag und alle erforderlichen Unterlagen bei der Abteilung Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten ein. Ihr Antrag wird geprüft und Sie werden informiert, wenn Sie eine Förderung erhalten. Die Abteilung Rechnungs- und Abgabenwesen überweist die Förderung in Form eines Einmalzuschusses.

Erforderliche Unterlagen

  • Rechnung die ein Rechnungsdatum bis höchstens 6 Monate vor Antragstellung hat.
  • Zertifikat über die Ausführung der Wohnungseingangstür in der Widerstandsklasse 3 (laut ÖNORM B 5338 oder EN 1627)

Bei Mietwohnungen:

Kosten und Zahlung

Für den Einbau einer einbruchshemmenden Wohnungseingangstür mit mindestens Widerstandsklasse 3 gemäß EN 1627 und einer zertifizierten Eigen- und Fremdüberwachung der Produktion mit Kennzeichnung der Türe, zum Beispiel gemäß ÖNORM B 5338, kann ein einmaliger, nichtrückzahlbarer Beitrag im Ausmaß von 20 Prozent der als förderbar anerkannten Kosten, höchstens jedoch 400 Euro, gewährt werden.

Die Auszahlung von Förderungsgeldern erfolgt nach Maßgabe der vorhandenen Budgetmittel. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung dieser Förderung.

Die Verrechnung erfolgt über die Abteilung Rechnungs- und Abgabenwesen - Buchhaltungsabteilung 1.

Formular

Zusätzliche Informationen

Eigenleistungen und bloße Materialkosten werden nicht anerkannt.

Rechtliche Grundlagen:

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten
Kontaktformular