Zusätzliche Informationen für Wohngemeinschaften

Wohngemeinschaften sind Haushalte, in denen mindestens 2 Erwachsene zusammen wohnen, aber keine Lebensgemeinschaft bilden.

  • Sie können auch um Wohnbeihilfe ansuchen, wenn Sie in einer Wohngemeinschaft wohnen. Es darf aber nur die Person den Antrag stellen, die im Mietvertrag steht.
  • Sie müssen alle gemeldeten Personen nennen. Auch wenn jemand in der Wohngemeinschaft nur einen Nebenwohnsitz hat.
  • Bei einer Wohngemeinschaft müssen sich auch Ihre Mitbewohnerinnen oder Mitbewohner regelmäßig in der Wohnung aufhalten.
  • Wenn mehrere Personen eine Wohnung mieten oder besitzen, kann nur eine dieser Personen Wohnbeihilfe bekommen. Diese Person ist auch dafür verantwortlich, dass die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.
  • Bei Wohngemeinschaften mit 4 oder mehr Erwachsenen ist das Mindesteinkommen von allen zusammen meistens höher als das höchstmögliche Haushaltseinkommen für die Wohnbeihilfe. Deshalb ist in diesen Fällen eine Wohnbeihilfe meistens nicht möglich.
  • Verwenden Sie für den Antrag auf Wohnbeihilfe die allgemeinen Antragsformulare im Kapitel "Unterlagen".
Verantwortlich für diese Seite:
Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten (Magistratsabteilung 50)
Kontaktformular