Lagerung in Gebäuden - Feuerpolizei

In Stiegenhäusern, Gängen, Zugängen und Durchgängen, auf Fluchtwegen und auf Dachböden sowie in der Nähe von Abgas- und Heizungsanlagen dürfen Sie keine brandgefährlichen Stoffe lagern. Das sind Stoffe, die leicht entzündlich sind und einen Brand auslösen können.

Auf Fluchtwegen dürfen Sie auch keine Gegenstände lagern, die leicht umzuwerfen sind, leicht zu verschieben sind oder den Fluchtweg einengen.

Gegenstände, die Sie nicht im Stiegenhaus und Hausgang abstellen dürfen

  • Fahrräder
  • Topfpflanzen
  • Kinderwägen
  • Müllbehälter
  • Kartons und Papier
  • Textilien, Schuhe und ähnliche Gegenstände
  • Türkränze, Bilder oder Dekorationen an Wänden oder Türen, wenn sie leicht brennen

Gegenstände, die Sie im Stiegenhaus und Hausgang unter besonderen Voraussetzungen abstellen dürfen

  • Fußabstreifer vor den Eingangstüren von Wohnungen, wenn sie keine Stolpergefahr darstellen
  • Bilder auf schwer brennbaren Trägermaterialien oder hinter Glas
  • Topfpflanzen
    • wenn sie in einem schwer brennbaren Material wie einem Keramiktopf mit Ton-Granulat gepflanzt sind. Eine Schicht von circa 3 bis 5 Zentimeter Ton-Granulat direkt an der Oberfläche reicht aus.
    • wenn die Aufstellung oder Aufhängung die Breite des Fluchtweges nicht einschränkt. Dies gilt vor allem für Nischen oder Fensterbretter.
    • wenn die Töpfe gegen unbeabsichtigtes Verschieben oder Herunterfallen gesichert sind.
  • Türkränze und Dekorationen, wenn sie beispielsweise mit einem Brandschutzspray behandelt wurden und daher schwerentflammbar sind.

Lagerung in Tiefgaragen

In Garagen und Tiefgaragen dürfen Sie folgende Gegenstände nicht abstellen oder lagern:

  • leicht brennbare Gegenstände und brandfördernde Stoffe. Dazu zählt beispielsweise Holz.
  • brennbare Flüssigkeiten und Gase. Ausgenommen ist die Menge an Kraftstoff in den Tanks von Kraftfahrzeugen.

Informationsblätter

  • Lagerungen in Gebäuden - Dachböden: 611 KB PDF
  • Eigenüberprüfung von besonderen Gebäuden: 650 KB PDF
    • Leitfaden der Eigenüberprüfung: 750 KB PDF
    • Muster zur Erstellung eines Eigenüberprüfungsnachweises: 600 KB PDF
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Gewerbetechnik, Feuerpolizei und Veranstaltungen
Kontaktformular