Programm Interreg CENTRAL EUROPE

Das Programm CENTRAL EUROPE ist ein transnationales europäisches Kooperationsprogramm für Zentraleuropa. Es unterstützt innovative Kooperationsprojekte zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und territorialen Zusammenarbeit. Die Förderperiode umfasst den Zeitraum 2014 bis 2020.

Prioritätsachsen

Prioritätsachse 1 - Innovation für ein wettbewerbsfähiges Central Europe

  • Verbesserung der dauerhaften Vernetzung von Akteuren im Bereich Innovation zur Stärkung des regionalen Innovationspotenzials in Central Europe
  • Verbesserung von Wissen und Fertigkeiten zur Förderung sozialer und wirtschaftlicher Innovationen in Central Europe

Prioritätsachse 2 - Reduzierung des CO2-Ausstoßes

  • Entwicklung und Anwendung von Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien in öffentlichen Infrastrukturen
  • Aufwertung regionaler Energiekonzepte und Strategien, die die Verringerung des Klimawandels zum Ziel haben
  • Verbesserung von Kapazitäten bei der Planung von Verkehr und Mobilität in funktionalen Stadtregionen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes

Prioritätsachse 3 - natürliche und kulturelle Ressourcen für ein nachhaltiges Wachstum

  • Verbesserung eines integrierten Umweltmanagement zum Schutz und nachhaltigen Nutzung des natürlichen Erbes und natürlicher Ressourcen
  • Aufbau von Kapazitäten zur nachhaltigen Nutzung von Kulturerbe und Kulturressourcen
  • Förderung des Umweltmanagements in funktionalen Stadtregionen

Prioritätsachse 4 - Verkehr

  • Verbesserte Planung und Koordinierung regionaler Personenverkehrssysteme zwecks Anbindung an nationale und europäische Verkehrsnetze
  • Verbesserung der Zusammenarbeit von Akteuren im Güterverkehr mit dem Ziel multimodaler, umweltfreundlicher Güterverkehrslösungen

Programmgebiet

Das CENTRAL EUROPE Programm umfasst folgende Länder und Regionen:

  • Österreich
  • Kroatien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn
  • Polen
  • Slowenien
  • Slowakei
  • Deutschland (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen)
  • Italien (Emilia-Romagna, Friuli Venezia Giulia, Liguria, Lombardia, Piemonte, Provincia Autonoma Bolzano, Provincia Autonoma Trento, Valle d'Aosta, Veneto)

Kontakte

Detailinformationen

Regionale Koordination in Wien

  • Verwaltungsbehörde
  • Abteilung Europäische Angelegenheiten (MA 27)
  • Friedrich-Schmidt-Platz 3
  • 1082 Wien

Gemeinsames Technisches Sekretariat

  • Kirchberggasse 33-35/11
  • 1070 Wien

National Contact Point in Österreich

Finanzplan

Prioritätsachse

Finanzmittel EU - EFRE
(in Euro)

Finanzmittel national
(in Euro)

Finanzmittel gesamt
(in Euro)

P1 - Innovation

69.042.711

14.141.278

83.183.989

P2 - Reduzierung des CO2-Ausstoßes

44.384.600

9.090.821

53.475.421

P3 - natürliche und kulturelle Ressourcen für ein nachhaltiges Wachstum

88.769.200

18.181.643

106.950.843

P4 - Verkehr

29.589.733

6.060.547

35.650.281

P5 - Programmverwaltung

14.794.866

4.931.622

19.726.488

Summe

246.581.112

52.405.913

298.987.025

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Europäische Angelegenheiten
Kontaktformular