Schulwegplan der Volksschule Brüßlgasse

16., Brüßlgasse 18
Fahrplanauskunft
Volksschule Brüßlgasse

Die Koppstraße, die direkt an der Schule vorbeiführt, ist sehr stark befahren und schlecht einsehbar. Für Volksschulkinder ist die Gefährdung durch schnell fahrende Autos kaum abschätzbar. Ein gefahrloses Überqueren ist nur an den geregelten Kreuzungen möglich. Beim Gehen in der Koppstraße, insbesondere an den Kreuzungsbereichen, ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Laufen, Raufen, Ballspielen und dergleichen in Straßennähe sind hier sehr gefährlich. Das gilt auch in den Busstationen.

Plan des Schulweges mit gefährlichen Stellen: 350 KB PDF

Kritische Kreuzungsbereiche

Kreuzungsbereich Thaliastraße - Brüßlgasse

Kreuzungsbereich Thaliastraße - Brüßlgasse

  • Ungeregelte, stark frequentierte Kreuzung mit Straßenbahn
  • Ein Überqueren ist nur an den geregelten Kreuzungen bei der Possingergasse oder Panikengasse zu empfehlen.

Kreuzungsbereich Panikengasse - Hasnerstraße

Kreuzungsbereich Panikengasse - Hasnerstraße

  • Ungeregelte, stark frequentierte Kreuzung mit Straßenbahn
  • Aus Sicherheitsgründen ist der Weg über die geregelte Kreuzung bei der Koppstraße empfehlenswert.

Kreuzungsbereich Koppstraße - Klausgasse

Kreuzungsbereich Koppstraße - Klausgasse

  • Die Koppstraße ist eine stark befahrene Bundesstraße.
  • Der Schulweg über die Koppstraße sollte immer über eine ampelgeregelte Kreuzung führen.

Kreuzungsbereich Koppstraße - Kreitnergasse

Kreuzungsbereich Koppstraße - Kreitnergasse

  • Fahrzeuglenkerinnen beziehungsweise -lenker biegen auf der Koppstraße oft sehr rasch in die Seitenstraßen ein.
  • Vorsicht beim Überqueren der Querstraßen zur Koppstraße vor abbiegenden Fahrzeugen und dem Querverkehr

AUVA

Kreuzungsbereich Possingerstraße - Herbstgasse

  • Vorsicht: ungeregelte, stark frequentierte Kreuzung
  • Den sicheren, etwas längeren Weg über die ampelgeregelte Kreuzung bei der Koppstraße oder Gablenzgasse benutzen

Kreuzungsbereich Herbststraße - Panikengasse

Kreuzungsbereich Herbststraße - Panikengasse

  • Vor dem Überqueren der Panikengasse auf dem Gehsteig in der Herbststraße warten, Blickkontakt mit den Autofahrerinnen und Autofahrern aufnehmen und warten, bis diese anhalten - erst dann die Straße queren
  • Nicht hinter der Ecke oder zu nahe an den Straßenbahngleisen warten
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten
Kontaktformular