Ampelanlagen mit akustischen und taktilen Querungshilfen

Orangenes Anmeldekästchen an einer Ampel

FußgängerInnen-Anmeldung mit Blindenakustik (Anmeldetableau)

Derzeit sind rund 65 Prozent aller Ampelanlagen mit Zusatzeinrichtungen für sehbehinderte und blinde Menschen ausgestattet. Neben akustischen Signalen unterstützen tastbare Schilder und Bodenrillen beim sicheren Überqueren der Straße.

Standorte - Akustische Signale für sehbehinderte und blinde Menschen


Funktionsweise

Die taktilen Bodeninformationen - sogenannte Blindenleitsysteme - führen von der nächstgelegenen Hausmauer oder Rasenkante zu den Ampelmasten am Straßenrand. Das sogenannte Auffindungssignal (Ticken während der Rotphase im Sekundentakt) hilft ebenfalls dabei, das Anmeldetableau zu finden.

Auf der Unterseite des Anmeldetableaus befindet sich ein Vibrationspfeil, der die Richtung zum Überqueren der Straße anzeigt und gleichzeitig die Anforderungstaste für die akustische Freiphase ist. Tastbare Schilder auf den Anmeldetableaus zeigen an, wie viele Fahrstreifen zu überqueren sind.

Schaltet das FußgängerInnen-Signal auf Grün, aktiviert sich das akustische Freigabesignal, das in doppelter Taktfrequenz tickt wie das Auffindungssignal.

Überkopflautsprecher

Kleiner, länglicher Lautsprecher, montiert auf Fußgängerampel

Überkopflautsprecher

Zur Verstärkung des Tick-Geräusches bei Grünphasen sind auf vielen FußgängerInnenampeln Lautsprecher montiert. Durch die langgezogene Form der Lautsprecher lässt sich der Schall besser zur Fahrbahnmitte richten, was den blinden und sehbehinderten Fußgeherinnen und Fußgehern hilft, auf die gegenüberliegende Straßenseite geleitet zu werden. Bei Schutzwegen mit einer Querungslänge von mehr als zehn Metern sind seit 2003 ein Akustiktableau und ein Überkopflautsprecher vorgeschrieben.

Um die Lärmbelästigung der Anwohnerinnen und Anwohner im Bereich einer Ampel mit Blindenakustik bestmöglich hintanzuhalten, passen sich die Akustiken der neuesten Generation stets an die Umgebungslautstärke an. Darüber hinaus wird die Lautstärke bei vielen Anlagen in den Nachtstunden abgesenkt beziehungsweise komplett abgeschaltet.

Hörprobe des Auffindungssignals

Hörprobe Auffindungssignal: 470 KB MP3


Hörprobe des Freigabesignals

Hörprobe Freigabesignal: 118 KB MP3


Verantwortlich für diese Seite:
Wien Leuchtet (Magistratsabteilung 33)
Kontaktformular