Ausstellung "100 Jahre Erholungsgebiet Lainzer Tiergarten"

  • Termin: 13. April bis voraussichtlich Ende 2019
  • Ort: Infozentrum Lainzer Tiergarten, 13., Hermesstraße, Lainzer Tor
  • Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Lainzer Tors zugänglich.
    Öffnungszeiten Lainzer Tor
  • Der Eintritt ist frei.

Die neue Ausstellung "100 Jahre Lainzer Tiergarten" zeigt die Entwicklung des Lainzer Tiergartens vom privaten Jagdgebiet der Habsburger hin zu dem einzigartigen Naturschutz- und Erholungsgebiet, das er heute ist.

Historisches Gemälde

Der Auhof (hier im Jahr 1876) war über Jahrhunderte das Zentrum des Lainzer Tiergartens.

Am 14. April 1919 wurde der Lainzer Tiergarten erstmals für die Öffentlichkeit geöffnet.

Von den 1920er- bis 1950er-Jahren war seine Zukunft in politisch wie wirtschaftlich turbulenten Zeiten oft ungewiss. Erst in den letzten 2 Jahrzehnten kristallisierten sich klare Ziele für den Tiergarten als modernes Naturschutz- und attraktives Erholungsbiet heraus.

Ab den 1990er-Jahren konnte anhand wiederentdeckter Akten die Geschichte des Tiergartens aufgearbeitet werden.

Geschichte des Lainzer Tiergartens

Buch zur Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung gibt es das Buch "Der Lainzer Tiergarten einst und jetzt" von Hermann Prossinagg. Es beschreibt sowohl die wechselvolle Geschichte des Tiergartens bis Ende der 1990er-Jahre als auch seine darauffolgende Neuorientierung hin zu einem modernen Naturschutz-, Europaschutz- und Erholungsgebiet mit attraktiven Umweltbildungsangeboten.

Das Buch können Sie um 25 Euro beim Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (MA 49) oder beim Portier im Infozentrum kaufen.

Verantwortlich für diese Seite:
Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (Magistratsabteilung 49)
Kontaktformular