Anton-Baumann-Park

Schaukelnde Kinder am Spielplatz

Der Park bildet eine wichtige grüne Gehrelation von der Währinger Antonigasse zur U6-Station Michelbeuern-AKH. Kindern und Jugendlichen bietet der Anton-Baumann-Park Platz zur altersmäßigen Betätigung.

Die Parkbenennung erfolgte nach dem Kaiserlichen Rat Anton Baumann (1848 bis 1918), der 25 Jahre Bezirksvorsteher von Währing war.

Wasserturm im Park

Der Währinger Wasserturm im Anton-Baumann-Park wurde 1839 nach Plänen von Paul Wilhelm Eduard Sprenger am "Ganserlberg" zwischen den Vororten Währing und Hernals errichtet. Er war Teil der Kaiser-Ferdinands-Wasserleitung, die gefiltertes Donauwasser aus dem Bereich der Spittelau entnahm und damit Hochbehälter in Währing, Neulerchenfeld und auf der Schmelz speiste.

EU-kofinanzierter Park

EU-Fahne mit orangenen Sternen auf weissem Hintergrund

2007 wurde die jugendfreundliche Parkumgestaltung von der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) kofinanziert.


Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular