Lärmsanierung im Stadtgebiet

starkes Autoverkehrsaufkommen im Stadtgebiet Wien

Lärm wird von den Menschen in der Stadt Wien als eine der größten Umweltbelastungen empfunden.

Im dicht bebauten Stadtgebiet liegt die Lärmbelastung weit über den angestrebten Grenz- und Richtwerten.

Wie laut ist Wien?


Lärmaktionsplan

Im Kampf gegen den Lärm ist die Palette der städtischen Maßnahmen vielfältig. Die Maßnahmen zur Reduktion des Verkehrslärms werden im Wiener Lärmaktionsplan (seit 2008) festgelegt und sukzessive umgesetzt.

Lärmkarten, Konfliktpläne und Aktionspläne

Beispiele von umgesetzten Reduktionsmaßnahmen

  • Lärmschutzwände und Lärmschutzwälle werden errichtet.
  • Der Einbau von Schallschutzfenstern wird gefördert.
  • FußgängerInnenzonen, Tempo-30-Zonen oder die Parkraumbewirtschaftung tragen wesentlich zur Verkehrsberuhigung bei und führen zwangsläufig zu weniger Lärm.
  • Die öffentlichen Verkehrsmittel werden durch modernste Schallschutztechnik für Bim, Bus und U-Bahn immer leiser.
  • Wie laut es wo sein darf, wird von zahlreichen Gesetzen, Verordnungen und ÖNORMEN geregelt.
Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22)
Kontaktformular