Preise und Konsumausgaben - Statistiken

Balkendiagramm mit den Preisveränderungen der COICOP-Verbrauchsgruppen von 2015 auf 2016

Preisentwicklung in Prozent nach COICOP-Verbrauchsgruppen 2015/2016 (Textversion der Grafik: 63 KB RTF)

Der von der Bundesanstalt Statistik Österreich berechnete österreichische Verbraucherpreisindex (VPI) ist ein nationaler Bundesindex. Er misst die Entwicklung des Preisniveaus auf Konsumentenstufe - die Inflation in Österreich. Als Wertsicherungsindikator findet der VPI Anwendung bei Mietverträgen, Unterhaltszahlungen und Lohnverhandlungen.

Grundlage für die Berechnung des VPI sind monatliche Preiserhebungen, die regional, in zwanzig österreichischen Städten von den Stadtverwaltungen und zentral durch die Bundesanstalt Statistik Österreich durchgeführt werden. Im Jahr 2016 wurden monatlich österreichweit in 3.990 ausgewählten Geschäften rund 40.492 Preise erhoben.

Die Vorgabe für die Preiserhebungen ist ein festgelegter Warenkorb (2010: 791 Waren und Dienstleistungen), der den Konsum aller Haushalte in Österreich widerspiegelt. Seit Jänner 2011 erfolgt die Berechnung des VPI als Kettenindex.


Ausgewählte nationale Preisindizes

Zeitreihen nach Jahren

Zeitreihen nach Monaten

Verbrauchsausgaben

Verbraucherpreisindizes nach COICOP-Verbrauchsgruppen

Zeitreihen nach Monaten

Verbrauchsausgaben der Konsumerhebungen

Anmerkungen

Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular