FH-Campus

Der Fachhochschul-Campus Wien beim Verteilerkreis Favoriten/Altes Landgut soll baulich erweitert werden und zukünftig Platz für 12.000 Studierende bieten. Des Weiteren soll ein Studentenheim errichtet werden.

Mit der U1-Verlängerung ist der Fachhochschul-Campus Wien sehr gut an das höherrangige öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Der Fachhochschul-Campus Wien beim Verteilerkreis Favoriten/Altes Landgut soll baulich durch insgesamt 4 neue Gebäude erweitert werden und zukünftig Platz für etwa 12.000 Studierende bieten. Auch ein Studierendenheim soll errichtet werden.

11 Standorte bündeln

Im Jahr 2009 bezog die FH Campus Wien ihren Hauptstandort in Wien Favoriten. Mit dem stetigen Ausbau der Fachhochschule - die FH Campus Wien ist mittlerweile die größte Fachhochschule Österreichs - stieg jedoch auch der Platzbedarf. Das bestehende Fachhochschul-Gebäude ist zu klein geworden. Aktuell ist der Fachhochschul-Betrieb der FH Campus Wien neben dem Hauptstandort an 10 weiteren Standorten innerhalb Wiens angesiedelt. Künftig sollen diese am Areal beim Verteilerkreis/Altes Landgut gebündelt und in den nächsten Jahren zu einer "Science City" erweitert werden.

Wettbewerb und Konzept

Dazu hat im Jahr 2016 ein städtebaulicher Wettbewerb stattgefunden, den das Architekturbüro Delugan Meissl gewonnen hat. Das Ergebnis wurde in einer Bürger*innen-Informationsveranstaltung im November 2016 vorgestellt und diente als Grundlage für den Flächenwidmungs- und Bebauungsplan.

Im Mai 2017 wurden das städtebauliche Konzept und die damit verbundenen Zielsetzungen in der Stadtentwicklungskommission beschlossen.

FH Campus Wien - STEK Präsentation (2,5 MB PDF)

Aktueller Stand

Ein entsprechender Planentwurf lag von 5. März bis 16. April 2020 und von 7. Mai bis 12. Juni 2020 zur öffentlichen Einsicht auf. Im Zuge dessen fand eine öffentliche Ausstellung in der Fachhochschule statt. Am 24. September 2020 wurde das Plandokument 8236 im Gemeinderat beschlossen.

Das Projekt befindet sich in der Detailplanungs- und Umsetzungsphase.

Weiterführende Informationen

Newsletter

Neuigkeiten zu Projekten und Entwicklungen der Stadtplanung

Zur Anmeldung