Wiener Stadtklimaanalyse als Grundlage für Planungsprojekte

Die Stadtklimaanalyse stellt die Klimasituation der Stadt räumlich dar. Sie soll als Grundlage von Stadtentwicklungsprojekten bereits in der frühen Planungsphase den Folgen des Klimawandels entgegenwirken.

Durch die Stadtklimaanalyse wird es möglich, bei der Planung von Stadtteilen den Aspekt des Stadtklimas besser zu berücksichtigen. Ziel jeder Planung ist es, Hitze zu verringern oder zu vermeiden und aktuelle Windströme für eine Durchlüftung des jeweiligen Stadtteils optimal zu nutzen.

Auf Basis unterschiedlichster klimatologischer Auswertungen, der Analyse zahlreicher Wind- und Temperaturdaten sowie einer erstmaligen Zusammenschau von 35 langjährigen Messreihen können wichtige Aussagen über die Klimasituation in der Stadt getroffen werden.

Auskunft über Luft und Wind

Die Analyse gibt etwa Auskunft darüber, wo Frisch- und Kaltluftbereiche entstehen oder wo Windschneisen beziehungsweise Windfelder für Belüftung sorgen. Begünstigt ist die Klimasituation Wiens dabei durch die geografische Lage mit den großen Waldflächen des Wienerwalds im Westen, dem Donauraum, dem Bisamberg und der Lobau sowie einen großen Grünanteil in der Stadt.

Grünräume und Beschattung besser umsetzbar

Auch Begleitmaßnahmen zur Projektplanung lassen sich mithilfe der Stadtklimaanalyse zielgerichteter und qualitativ hochwertiger umsetzen, wie zum Beispiel:

  • Beschattung
  • Wasser
  • Baumpflanzungen
  • Schaffung von Grünräumen
  • Architektonische Ausgestaltung von öffentlichen Räumen
  • Auswahl geeigneter Materialien

So können auch durch Hitze besonders belastete Menschen, wie Ältere, Kinder oder Kranke besser vor den Folgen des Klimawandels geschützt werden.

International genutzte Grundlage

Bereits zahlreiche internationale Städte, wie beispielsweise Hamburg, arbeiten mit dem Instrument der Stadtklimaanalyse und nutzen die dabei erhobenen Klimadaten als Grundlage für ihre Planungsprojekte.

Beteiligte

Die Stadtklimaanalyse wurde im Auftrag der Abteilung Stadtentwicklung und Stadtplanung (MA 18) von der Firma Weatherpark in Zusammenarbeit mit dem Kasseler Institut für Klima- und Energiekonzepte erstellt.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular