Spezielle Aufgaben des Pressedienstes - Medienarbeit im Magistrat

Zu den speziellen Aufgaben des Presse- und Informationsdienstes (MA 53) zählen der Kontakt zu den Medien, Herstellung und Vertrieb von Druckwerken, die Koordination, Planung und Durchführung von Informationsmaßnahmen sowie die Krisenkommunikation. Die Betreuung der Wiener Rechtsinformationen sowie die Herausgabe des Amtsblattes der Stadt Wien zählen ebenfalls dazu.

Als magistratsinterne Leistungen werden Übersetzungs- und Dolmetsch-Dienste, ein täglicher Presse- und Medienspiegel aus österreichischen Medien und ein mehrmals wöchentlich erscheinender Auslandsmedienspiegel bereitgestellt. Der Presse- und Informationsdienst beschäftigt sich kontinuierlich mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen sowie mit der Evaluierung der eigenen Arbeit und stellt innerhalb der Stadt Wien Beratungsleistungen zur Verfügung.

Krisenkommunikation

In Krisen- und Katastrophenfällen obliegt es dem Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien Informationen in Absprache mit dem Bürgermeister beziehungsweise dem Führungsstab des Magistratsdirektors an Medien und Bevölkerung weiterzugeben. Der PID fungiert als "Informationsdrehschreibe". Insbesondere ist es Aufgabe, etwaige Pressekonferenzen zu organisieren, Presseaussendungen vorzubereiten sowie in- und ausländische MedienvertreterInnen zu betreuen.

Verantwortlich für diese Seite:
Öffentlichkeitsarbeit (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular