Förderung privater elementarer Bildungseinrichtungen

Der überwiegende Anteil an elementaren Bildungsplätzen in Wien wird von privaten Trägerorganisationen und Tageseltern angeboten. Die Stadt Wien unterstützt diese Leistungen durch die Gewährung von Förderungen.

Gefördert wird die Bildung und Betreuung von Kindern bis zum Ende der Schulpflicht. Die Fördermodelle sind pro Kind beziehungsweise im Hort-Bereich pro Gruppe ausgerichtet.

Die Förderstrategie der Abteilung Wiener Kindergärten (MA 10) beschreibt die strategischen Ziele, die mit dem Einsatz der Fördermittel erreicht werden sollen.

Es besteht grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf die Förderung im Rahmen des Modells "Beitragsfreier Kindergarten", auf Hortgruppen-Förderung sowie auf Förderung im Zusammenhang mit der Schaffung von neuen elementaren Bildungsplätzen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Auf Basis von Fördervereinbarungen können private elementare Bildungseinrichtungen in Wien gefördert werden. Ziele sind die Bildungsförderung der Wiener Kinder sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für in Wien lebendende Eltern beziehungsweise Obsorgeberechtigte.

Frühe sprachliche Förderung

Die Abteilung Wiener Kindergärten (MA 10) stellt privaten Trägerorganisationen von elementaren Bildungseinrichtungen Sprachförderkräfte zur Verfügung.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Kindergärten (Magistratsabteilung 10)
Kontaktformular