Spitäler und Gesundheitsdienste

Besuchsregeln in Wiener Krankenhäusern:
PatientInnen, die mindestens 1 Woche stationär im Krankenhaus sind, dürfen von 1 Person an 2 Tagen pro Woche besucht werden. Minderjährige PatientInnen dürfen 2 Personen pro Tag empfangen.
Schwangere dürfen bei Untersuchungen während der Schwangerschaft und bei der Geburt von 1 Person begleitet werden. Menschen in einer Notfall-Situation dürfen von 1 Person begleitet werden. Minderjährige und unterstützungsbedürftige Personen dürfen von 2 Personen begleitet werden.
BesucherInnen und Begleitpersonen müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. Bei einem Antigen-Test darf die Probeabnahme höchstens 48 Stunden zurückliegen, bei einem PCR-Test höchstens 72 Stunden. Gültig sind ausschließlich Tests anerkannter Testangebote (z.B. Teststraßen der Stadt Wien).

Ambulanzen und Notaufnahmen sind geöffnet, sollen aber nur in medizinisch notwendigen Fällen aufgesucht werden. Beachten Sie, dass Sie auch in der Ambulanz ein negatives Testergebnis vorweisen müssen.

Der Mindestabstand von 2 Metern und eine FFP2-Maske sind verpflichtend.
Besuchsregeln für Spitäler des Wiener Gesundheitsverbunds

Bitte beachten Sie weitere Vorgaben der jeweiligen Einrichtung.

Installation von LED-Leuchtkörpern in einem Pflegewohnhaus

Stromsparende Beleuchtung in Pflegewohnhäusern

Der Wiener Gesundheitsverbund tauscht bis 2022 in 9 Pflege-Einrichtungen Leuchtstoffröhren durch LED-Leuchtkörper aus. mehr

Arzt von hinten, der sich Mundschutz zubindet

120 zusätzliche ÄrztInnen für Wiener Spitäler

Insgesamt sollen 380 neue Stellen im Wiener Gesundheitsverbund geschaffen werden. Die ersten 120 wurden bereits besetzt. mehr

Pflegerin und Pfleger bei einem Patienten

Spitalskonzept 2030

Mit dem Wiener Spitalskonzept 2030 werden die Wiener Krankenhäuser und Spitäler zukunftsfit gemacht. mehr

Verantwortlich für diese Seite:
wien.gv.at-Redaktion
Kontaktformular