Indoor-Angebote: Jugendzentren und Jugendtreffs

Es gibt wieder Angebote der Wiener Kinder- und Jugendarbeit im öffentlichen Raum. Weiterhin gibt es verstärkt Online-Freizeitangebote. Nähere Informationen finden sich auf den Homepages der einzelnen Kinder- und Jugendorganisationen. Rückfragen zu bestimmten Aktivitäten bitte per E-Mail an jugend@ma13.wien.gv.at.

Zwei Mädchen basteln.

Tanzen, spielen, diskutieren und chillen sind angesagt. In den Jugendzentren, Jugendcafés und weiteren Locations in den Bezirken können Kinder und Teenager ihre Freizeit verbringen und gemeinsam Aktivitäten setzen - ohne Konsumzwang und ohne, dass sie Mitglied einer Organisation werden müssen. Unterstützt von ausgebildeten Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern gestalten die Jugendlichen ihre Räume selbst, reden beim Freizeitprogramm mit und führen eigene, oft Grätzl-bezogene Projekte und Aktionen durch.

Die Zukunft selbst in die Hand nehmen

Alle diese Einrichtungen geben jungen Menschen Anregungen und Impulse, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, vielfältige Lebenserfahrungen zu machen und gemeinsam mit anderen soziales Verhalten einzuüben. Kinder und Jugendliche kommen so zu Kultur, Bildung, Bewegung, Beratung und Hilfe.

Selbstbestimmtes Lernen

Wichtig ist dabei, dass Jugendliche freiwillig zu den Treffs kommen, jede und jeder Zugang hat und dass sie selbst ihre Themen, Inhalte und Methoden bei Projekten und Ähnlichem bestimmen. Auch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Normen und Werten und die motivierenden Formen des Lernens sind dabei wichtige Elemente.

Raumangebote für Kinder und Jugendliche

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Bildung und Jugend
Kontaktformular