Schallschutz im Labor und vor Ort - Prüfungen der MA 39

Das Bauphysiklabor der MA 39 erstellt Gutachten und bietet Beratung zu schallschutztechnischen Problemen.

Kontakt zum Bauphysiklabor

Im Rahmen des Arbeitsgebietes Schall werden Prüfungen zu folgenden Themenbereichen durchgeführt:

Luftschallschutz von Wänden im Labor

Mikrofon

Ein Mikrophon zur Prüfung des Schalldämm-Maßes

Zur Prüfung des Schalldämm-Maßes von Wänden stehen in der Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle (MA 39) im zweiten Untergeschoss der Großbauteilprüfhalle vier Hallräume zur Verfügung. Darüber hinaus werden die Veränderungen der Schalldämm-Maße durch Anbringung von Vorsatzschalen und Wärmedämmverbundsystemen oder anderen Fassadenbekleidungen untersucht.


Luftschallschutz von Fenstern und Türen im Labor

Ein Hallraum mit Prüfgeräten

Im Schallhaus wird der Luftschallschutz geprüft.

Auf dem Gelände der MA 39 stehen im so genannten Schallhaus drei Hallräume zur Prüfung des Schalldämm-Maßes von Fenstern und Türen zur Verfügung. Durch eine spezielle Einbautechnik ist die Durchführung von großen Prüfserien in kurzer Zeit möglich. Dies gilt insbesondere für die Variation von Dichtungen und Verglasungen.


Trittschallschutz von Fußbodenkonstruktionen

Gerät zur Körperschallanregung von Bauteilen (Trittschallnormhammerwerk)

Prüfung der Körperschall-anregung von Bauteilen

In der Großbauteilprüfhalle stehen auch drei übereinander angeordnete Hallräume zur Verfügung. Sie dienen der Prüfung des Trittschallschutzes von Fußbodenkonstruktionen und Bodenbelägen.


Sonstige schallschutztechnische Messungen

Messkurve der Schalldruckverteilung

Die Messkurve zeigt die Schalldruckverteilung.

  • Absorptionsmessungen
  • Haustechnikmessungen
  • Schallschutztechnische Messungen vor Ort
Verantwortlich für diese Seite:
Dipl.-Ing. Dr. Christian Pöhn (Magistratsabteilung 39)
Kontaktformular