Wasserhygiene

Die Labors für Umweltmedizin bedienen sich verschiedenster Methoden, um Wasser und Gewässer auf ihre Hygiene-Werte zu untersuchen.

Hände, die Wasser auffangen

Das Institut deckt dabei das gesamte Spektrum von privaten Brunnen, Quellen und Kleinkläranlagen bis hin zu Großkläranlagen und Oberflächengewässern, Natur- und Hallenbädern ab.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Trinkwasservorkommen: Die Überwachung der hygienischen Qualität der öffentlichen Wiener Trinkwasserversorgung stellt seit der Gründung das Kerngeschäft der Labors für Umweltmedizin dar. Die Expertinnen und Experten des Institutes widmen sich auch speziellen Fragestellungen, wie dem Verdacht auf das Vorhandensein von Bleirohren in Gebäuden.

Verantwortlich für diese Seite:
Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (Magistratsabteilung 39)
Kontaktformular