Zuschuss für Pflichtschulen - Schulsachen und Unterrichtsmaterialien

Der jährliche Zuschuss der Stadt Wien ermöglicht gratis Schulsachen für die Kinder und mehr ausgewählte Unterrichtsmaterialien an den öffentlichen Pflichtschulen.

Schüler zeichnet ein Bild, daneben Buntstifte

Öffentliche Volksschulen, Mittelschulen, Sonderschulen und Polytechnische Schulen stellen ihren Schülerinnen und Schülern am Beginn des Schuljahres Hefte, Bleistifte, Zeichenpapier oder Ähnliches gratis zur Verfügung. So müssen die Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten diese Schulsachen nicht selbst kaufen.

Die Lehrkräfte können dank dem Zuschuss je nach Schul-Schwerpunkt und eigenen Anliegen zusätzliche Unterrichtsmaterialien auswählen und so den Unterricht speziell nach ihren Vorstellungen gestalten.

Zuschuss an Schulen ausbezahlt

Die Höhe des Zuschusses hängt von der Schulform und der Anzahl der schulpflichtigen Kinder an der Schule ab. Aktuell liegt der Zuschuss pro Schülerin und Schüler bei: 33 Euro an Volkschulen, 47 Euro an Mittelschulen, 44 Euro an Sonderschulen und 70 Euro an Polytechnischen Schulen.

Die Schulen erhalten den Zuschuss als Gesamtbetrag für alle Schülerinnen und Schüler und entscheiden über die Verwendung und Aufteilung des Geldes im Rahmen der geltenden Richtlinien.

Umweltfreundlicher Einkauf

Das Programm ÖkoKauf Wien richtet den Einkauf von Waren, Produkten und Dienstleistungen innerhalb der Wiener Stadtverwaltung umweltfreundlicher aus.

Neben Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit berücksichtigen die Schulen beim Einkauf den Umweltschutz. Sie bevorzugen insbesondere Schulsachen und Unterrichtsmaterialien mit staatlichem Umweltzeichen.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Schulen
Kontaktformular