Behördliche Bewilligung eines Zoofachgeschäfts bzw. einer Tierpension - Antrag

Allgemeine Informationen

Für die gewerbliche Haltung von Tieren in einem Zoofachgeschäft oder in einer Tierpension wird eine tierschutzrechtliche Genehmigung benötigt.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Ausbildung gemäß § 17 Tierschutz-Sonderhaltungsverordnung - TSch-SV, BGBl. II Nr. 139/2018 idgF.

Fristen und Termine

In einem Zoofachgeschäft bzw. in einer Tierpension dürfen Tiere erst nach Vorliegen einer tierschutzrechtlichen Genehmigung und der Erfüllung der gewerberechtlichen Voraussetzungen gehalten werden.

Zuständige Stelle

Veterinäramt und Tierschutz (MA 60)
3., Thomas-Klestil-Platz 4
Telefon: +43 1 4000-8060
E-Mail: post@ma60.wien.gv.at

Termin bitte online reservieren: Termin zur amtstierärztlichen Sprechstunde
Parteienverkehr (amtstierärztliche Sprechstunde):
Montag, Dienstag und Freitag 8 bis 13 Uhr; Donnerstag 8 bis 17 Uhr
Amtsstunden: Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr
Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 11 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Bezahlung kann nur bargeldlos, also mit Bankomat- oder Kreditkarte, erfolgen.

Erforderliche Unterlagen

Kosten und Zahlung

Die Kosten müssen nach Abschluss des Verfahrens bezahlt werden und betragen:

  • Gebühren:
    • 47,30 Euro Eingabegebühr
    • 83,60 Euro Erteilung einer Befugnis für Erwerbstätigkeit
    • 3,90 Euro Beilage pro Bogen maximal 21,80 Euro
  • Verwaltungsabgaben.
    • 60 Euro Bewilligung zur Haltung von Tieren in Zoos
    • 7,63 Euro Kommissionsgebühr pro angefangene halbe Stunde und Organ
    • 14,30 Euro Antragsgebühren gemäß dem Gebührengesetz
    • 60 Euro Verwaltungsabgaben (Verwaltungsabgabengesetz)

Die Bezahlung ist bargeldlos (Bankomat- oder Kreditkartenzahlung) oder durch Banküberweisung möglich.

Die Verrechnung erfolgt über die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 40.

Formular

Online-Formular: Behördliche Bewilligung eines Zoofachgeschäftes bzw. einer Tierpension - Antrag

Zusätzliche Informationen

Haltung in kleinen Käfigen
Zoofachhandlungen dürfen Tiere in kleineren Käfigen als Privatpersonen halten, da es sich nur um eine vorübergehende Haltung handelt. Die Maße für diese kurzzeitige Haltung sind in der Tierhaltungs-Gewerbeverordnung festgelegt.

Kontrolle von Zoofachhandlungen
Alle Zoofachhandlungen werden mindestens einmal jährlich durch die Behörde kontrolliert.

Die tierschutzrechtliche Bewilligung ersetzt nicht allfällige sonstige Genehmigungen nach anderen Bundes- bzw. Landesgesetzen.

Rechtliche Grundlagen:

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Veterinäramt und Tierschutz
Kontaktformular