Öffentlicher Verkehr - Statistiken

Säulendiagramm: Fahrgastzahlen der Wiener Linien 2001 bis 2012

Wiener Linien – Fahrgäste 2001 bis 2012 (Textversion der Grafik: 60 KB RTF)

Die Stadt Wien verfügt über ein umfassendes öffentliches Verkehrsnetz, das U-Bahn, Straßenbahn, Autobus und Schnellbahn umfasst. Statistische Informationen werden unter anderem von der Abteilung für Unternehmenscontrolling der Wiener Linien bekannt gegeben. Der öffentliche Verkehr Wiens wird durch Schiffs- und Luftverkehr ergänzt. Die Erfassung der durchgeführten Flüge der zivilen Luftfahrt erfolgt auf Basis der Flugberichte, die monatlich von den Abfertigungsstellen der Luftverkehrsgesellschaften gemeldet werden. Der Flughafen Wien Schwechat ist der einzige Flughafen Wiens. Die Daten zum Hafenumschlag werden von den drei großen Wiener Häfen Albern, Freudenau und Lobau bekannt gegeben.

Seit dem Jahr 2001 stieg die Fahrgastzahl der Wiener Linien von 730 Mio. Personen um knapp 25 Prozent auf rund 907 Millionen Personen im Jahr 2012. Die Zahl der Fahrgäste, die die U-Bahnen benutzen, beträgt derzeit etwa 444 Millionen, jene der Fahrgäste in Straßenbahnen rund 295 Millionen Personen und jene der Fahrgäste in Autobussen etwa 167 Millionen. Die Aufteilung der Fahrgäste auf die Betriebszweige erfolgte bis 2011 aufgrund der gefahrenen Platzkilometer, ab 2012 aufgrund von Fahrgastzählungen.


Zeitreihen

Anmerkungen

Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular