Wohnungseigentum - Aufgaben der Wiener Schlichtungsstelle

Die Wiener Schlichtungsstelle ist im Wohnungseigentum für die Neufestsetzung von Nutzwerten an Wohnungen, sonstigen selbständigen Räumlichkeiten (z. B. Garage, Geschäft, Lager etc.) sowie Abstellplätzen für Kraftfahrzeuge zuständig:

Verfahren

geregelt im

zuständig

Neufestsetzung der Jahresmietwerte 1914 (Neufestsetzung der Jahresmietwerte 1914 für Objekte auf Liegenschaften, an denen bereits Wohnungseigentum nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) 1948 bücherlich begründet wurde)

§§ 2 und 5 WEG 1948 in Verbindung mit § 55 WEG 2002 und § 9 Abs. 2 WEG 2002

Dezernat II der Schlichtungsstelle

Neufestsetzung der Nutzwerte (Änderung der Nutzwerte in sogenannten "Altbauten", die weder nach dem WWFSG 1989 gefördert sind noch dem WGG 1979 unterliegen)

§ 9 Abs. 2 WEG 2002

Dezernat II der Schlichtungsstelle

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle für wohnrechtliche Angelegenheiten (Magistratsabteilung 50)
Kontaktformular