Festsaal - Rathausführung per Mausklick

360° Video

Video: 360° Video: Festsaal Rathaus


Übersicht

Grundriss des Wiener Rathauses

Ein wahres Prunkstück ist der 1999 restaurierte Festsaal des Rathauses, der nun wieder im Glanz des Jahres 1883 erstrahlt. Friedrich Schmidt hat diesen Saal bis ins kleinste Detail geplant. Mit großem handwerklichem Können wurde auf die originalgetreue Restaurierung besonderer Wert gelegt.

71 Meter liegen zwischen den beiden Orchesternischen an den Stirnseiten. Der 20 Meter breite und 18,5 Meter hohe Saal wird an drei Seiten von einer Galerie gesäumt. Die vierte Seite öffnet sich über eine Loggia zum Rathausplatz.


Rathaus-Festsaal Rathaus-Festsaal
  • Gewölbe: Nach oben bildet ein im Stil der Renaissance gehaltenes tonnenartiges Gewölbe den Abschluss.
  • Fußboden: Aus Mooreiche gefertigtes Parkett
  • Heizung: Den Saal entlang laufen am Fußboden Schmiedeeisengitter, durch die der Raum beheizt wird. Sie sind noch immer in Betrieb, auch wenn durch Kohlenfeuer erhitzte Dampfluft längst durch moderne Fernwärme ersetzt wurde.

Statuen

Zehn steinerne Statuen historischer Persönlichkeiten säumen die Längsseiten des Festsaals.

Konrad Vorlauf

Konrad Vorlauf (1335 bis 1408), Bürgermeister

Wolfgang Treu

Wolfgang Treu (1492 bis 1540), Bürgermeister


Albert Kasimir - Herzog von Sachsen-Teschen

Albert Kasimir Herzog von Sachsen-Teschen (1738 bis 1822)

Joseph Georg Hörl

Joseph Georg Hörl (1722 bis 1806), Bürgermeister


Johann Peter Frank

Johann Peter Frank (1745 bis 1821)

Johann Konrad Richthausen - Freiherr von Chaos

Johann Konrad Richthausen (1604 bis 1663), Freiherr von Chaos


Johann Andreas von Liebenberg

Johann Andreas von Liebenberg (1627 bis 1683), Bürgermeister

Ernst Rüdiger Graf Starhemberg

Ernst Rüdiger Graf Starhemberg (1638 bis 1701)


Niklas Graf Salm

Niklas Graf Salm (1459 bis 1530)

Stephan Edler von Wohlleben

Stephan Edler von Wohlleben (1751 bis 1823), Bürgermeister


Restaurierung

  • Fenster: Die während des Zweiten Weltkriegs zerstörten farbigen Fenster waren sehr schwierig wiederherzustellen. Auch hier bemühte man sich um originalgetreue Rekonstruktion. Dies gelang mit Hilfe alter Fotos und winziger noch erhaltener Reste sowie durch Vergleiche mit noch erhaltenen Fenstern im Rathaus.
  • Parkettböden: Der Parkettboden wurde bis ins kleinste Detail nach den alten Vorlagen neu angefertigt.
  • Steinteile: Um das Material möglichst schonend zu behandeln, wurden die verschmutzten Steinteile nur mit Wasserdampf gereinigt.
  • Luster: Die Prunkluster und Standleuchten wurden in ihre Einzelteile zerlegt und anschließend Stück für Stück gereinigt. Um den originalen Goldton wiederherzustellen, wurden die Teile noch mit eingefärbtem Schutzlack behandelt.
  • Schablonenmalereien: Großes Können wurde den Restauratoren bei Sanierung der Schablonenmalereien abverlangt. Sie wurden zur Gänze originalgetreu wiederhergestellt.
  • Technik: Auch in historischem Rahmen kann heute auf moderne technische Infrastruktur nicht verzichtet werden. Es gilt dabei vor allem, den Gesamteindruck des Saales nicht zu stören und die Technik gleichsam im Verborgenen unterzubringen. So wurde eine uneinsehbare Versorgungsstraße installiert. Über diese wird der gesamte Saal mit den notwendigen Leitungen versorgt. Auch im Fußboden verbergen sich zahlreiche EDV-, nachrichten- und elektrotechnische Anschlüsse. Für die Sicherheit der Besucher sorgt zusätzlich eine modernst ausgestattete Brandmeldeanlage - für die Gäste natürlich unsichtbar.
Farbiges Fenster im Rathaus-Festsaal Säule im Rathaus-Festsaal

Nutzung

Festliche Anlässe gibt es viele, und genauso vielfältig präsentieren sich die Veranstaltungen im Festsaal. Hier finden zum Beispiel Repräsentationsveranstaltungen der Stadt, Ehrungen, Empfänge, Vorträge wie die Wiener Vorlesungen, Ausstellungen wie die Buchwoche, Symposien, Konzerte wie Christmas in Vienna, Bälle oder Clubbings statt.

Aktuelles Veranstaltungsprogramm: Stadtinformation Wien

Nächste Station

Nord- und Südbuffet

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtservice Wien
Kontaktformular