Zahlen und Fakten zum Wiener Straßennetz

Das Wiener Straßennetz umfasst derzeit eine Länge von rund 2.800 Kilometern (davon 51 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen sowie 222 Kilometer Hauptstraßen B) mit einer Fläche von insgesamt circa 41 Quadratkilometern.

Straßenkreuzung am Währinger Gürtel

Insgesamt gibt es in Wien mehr als 1.700 Brücken mit einer Gesamtlänge von rund 54 Kilometern (beziehungsweise 900.000 Quadratmeter). Die Wiener Linien betreuen knapp 506 Kilometer Gleisanlagen quer durch die Stadt.


Angaben zum Wiener Straßennetz

  • Wiener Straßennetz: 2.784 Kilometer, davon
    • 222 Kilometer Hauptstraßen B (ehemalige Bundesstraßen)
    • 2.562 Kilometer Gemeindestraßen
    • mehr als 1.300 Kilometer Radverkehrsnetz (Wiener Radverkehrsnetz)
  • Straßenfläche: Rund 41 Quadratkilometer
  • Anzahl der Straßen: 6.906
  • Längste Straße: Höhenstraße - 14,8 Kilometer
  • Kürzeste Straße: Irisgasse - 17 Meter
  • zusätzlich rund 51 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen (Straßenbau-Projekte Wien - ASFINAG)
  • rund 1.300 Ampelanlagen (Verkehrslichtsignalanlagen)
  • 506 Kilometer Gleisanlagen
  • rund 1.700 Brücken

Angaben zum Wiener Leitungsnetz

Das Ver- und Entsorgungsleitungsnetz weist eine Länge von rund 42.000 Kilometern auf. Dies entspricht mehr als einer Erdumrundung (Äquatorumfang 40.075 Kilometer). Es kommen immer neue Leitungen, insbesondere für Datenübertragungen, hinzu. In den meisten Fällen können die Erweiterungen, Anpassungen oder Erneuerungen nur mit Aufgrabungen durchgeführt werden.

Im Jahr 2017 hat die Abteilung Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28) insgesamt 389 Straßenbaustellen abgewickelt und 8.196 Aufgrabungen diverser Einbautenträger koordiniert.

Verantwortlich für diese Seite:
straßen wien (Magistratsabteilung 28)
Kontaktformular