Zahlen und Fakten zum Wiener Radverkehrsnetz

Radweg Ringrund

Das Radverkehrsnetz umfasst sämtliche Radverkehrsanlagen in Wien. Bis zum Jahr 2017 umfasste das Radverkehrsnetz jene Straßen, an welchen sich Anlagen für den Radverkehr (einseitig oder beidseitig) befinden. Seit dem Jahr 2018 werden die tatsächlichen Längen der verschiedenen Anlagearten gezählt, womit auch (unterschiedliche) Anlagen auf beiden Seiten einer Straße erfasst werden. Derzeit beträgt die Länge des Radverkehrsnetzes in Wien circa 1.654 Kilometer.


Netzlänge

  • Entwicklung des Radverkehrsnetzes in Wien: 90 KB PDF

Anlagearten

Das Radfahren ist in Wien auf verschiedenen Anlagearten möglich:

  • Radwege: 168,6 Kilometer
  • Geh- und Radwege: 169,3 Kilometer
  • Radfahrstreifen: 41,3 Kilometer
  • Mehrzweckstreifen: 145,2 Kilometer
  • Radfahrerüberfahrten: 27 Kilometer
  • Fahrradstraßen: 7 Kilometer
  • Radfahren gegen die Einbahn: 321,4 Kilometer
  • Radfahren auf der Busspur: 18,5 Kilometer
  • Radroute: 276,4 Kilometer
  • Radfahren in FußgängerInnen-Zonen: 8,8 Kilometer
  • Wohnstraße: 38,1 Kilometer
  • Verkehrsberuhigter Bereich: 361,4 Kilometer
  • Mountainbikestrecke: 72,4 Kilometer

Radfahren gegen die Einbahn

Das Einbahnnetz in Wien wird kontinuierlich für den Radverkehr geöffnet. Radfahren gegen die Einbahn ist mittlerweile auf einer Länge von circa 321 Kilometern erlaubt.

  • Entwicklung Radfahren gegen die Einbahn in Wien: 80 KB PDF

Radabstellanlagen

In Wien gibt es derzeit rund 50.700 öffentliche Radabstellplätze.

  • Entwicklung der Radabstellplätze in Wien: 80 KB PDF
  • Radabstellplätze nach Lage und Bezirken: 110 KB PDF
  • Lage der Radabstellanlagen in Wien: 280 KB PDF
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten
Kontaktformular