Eisvogel - Bestandserhebung der Wiener Brutvögel

Eisvogel auf einem Zweig sitzend

Eisvogel

Der Eisvogel (Alcedo atthis) wird durch das Wiener Naturschutzgesetz beziehungsweise durch die Verordnung zum Naturschutzgesetz als prioritär bedeutend und streng geschützte Art ausgewiesen. Der Lebensraum des Eisvogels ist im gesamten Stadtgebiet geschützt.

Kurzcharakteristik

Die Körperlänge des Eisvogels beträgt 16 bis 17 Zentimeter. Damit ist er ein bisschen größer als ein Haussperling. Seine Flügelspannweite beträgt 24 bis 26 Zentimeter. Aufgrund charakteristischer Färbung ist der Eisvogel unverwechselbar.

Der Eisvogel brütet an klaren bis mäßig trüben Gewässern mit einem guten Angebot an Kleinfischen. In der Umgebung braucht er geeignete Brutmöglichkeiten, also Brutwände. Das sind senkrechte Erdanrisse aus grabfähigem Material (Ton, Löss, Sand), in die er seine Brutröhren graben kann. Er besiedelt Wien ganzjährig.

Verbreitung der Reviere im Wiener Stadtgebiet

In Wien besiedelt der Eisvogel einerseits einige größere Bachläufe im Wienerwald, andererseits auch die Altarme der Lobau. Zumindest vorübergehend boten auch einige küstlich angelegte Steilwände auf der Donauinsel geeignete Nistmöglichkeiten für die Art. Im Rahmen einer Untersuchung ergibt sich für Wien ein Brutbestand von drei bis zehn Brutpaaren.

Brutplätze des Eisvogels im Stadtplan "Wien Umweltgut"

Bevorzugte Habitatausstattung

  • klare bis wenig trübe Gewässer
  • Uferanrisse mit natürlicher Gewässerdynamik
  • reichhaltig strukturierte Ufervegetation mit ufernahe liegendem Totholz (Ansitzwarten)

Schutzmaßnahmen

Bestehende Brutwände müssen erhalten und gepflegt werden. Zur Butzeit sollten diese Brutwände und deren Umgebung nicht begangen werden.

Haben Sie ein Wildtier in einer Notlage entdeckt, aus der es sich selbst nicht mehr befreien kann (z.B. wenn ein Tier in einen Schacht gestürzt ist), melden Sie dies bitte der Feuerwehr unter der Telefonnummer 122 oder der Polizei unter der Telefonnummer 133.

Quellen

  • Bestandserhebung der Wiener Brutvögel, Ergebnisse der Spezialkartierung Gewässervögel, Michael Dvorak (BirdLife Österreich)
  • Die Vogelwelt Wiens, Atlas der Brutvögel, Wichmann und andere, 2009: 393 KB PDF
Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22)
Kontaktformular