Abfallbeauftragte

Betriebe, die mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen, müssen laut Abfallwirtschaftsgesetz (§ 11, AWG 2002) eine fachlich qualifizierte Abfallbeauftragte beziehungsweise einen fachlich qualifizierten Abfallbeauftragten sowie eine Stellvertreterin beziehungsweise einen Stellvertreter bestellen.

Unter "Betriebe" werden Produktionsbetriebe (inklusive Bearbeitungs- und Verarbeitungsbetriebe) sowie Handels- und Dienstleistungsbetriebe (inklusive öffentlicher Einrichtungen) verstanden. Die oder der Abfallbeauftragte und die Stellvertretung müssen eine fachliche Qualifikation nachweisen. Die Qualifikation der Stellvertreterin beziehungsweise des Stellvertreters kann auch durch eine innerbetriebliche Schulung erfolgen.

Informationen

Informationen zur fachlichen Qualifikation und den Aufgaben der Abfallbeauftragten sowie der Unterstützungspflicht und Verantwortlichkeit der Betriebsinhaber finden Sie im Merkblatt "Der Abfallbeauftragte" des BMNT: 97 KB PDF

Bestellung und Abbestellung

Die Betriebsinhaberin bzw. der Betriebsinhaber (bzw. eine zeichnungsberechtigte Person) muss die Bestellung oder Abbestellung der oder des Abfallbeauftragten sowie der Stellvertretung unverzüglich der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) melden.

Die Meldung kann mit dem Formular "Bestellung und Abbestellung einer/eines Abfallbeauftragten und einer Stellvertreterin/eines Stellvertreters" per Post oder Fax erfolgen: 49 KB PDF

Kontakt

Bereich: Abfall- und Ressourcenmanagement

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22)
Kontaktformular