Tigerpark

Parkeingang mit modernem Trinkbrunnen, blauer Pergola und einem niedrigen Zaun

Beschreibung

Der Tigerpark im dichtverbauten 8. Bezirk ist von der Gesamtfläche nicht groß. Er fügt sich aber in die umgebenden ruhigen Nebenstraßen, Plätze und sonstigen Raumnischen sehr gut ein. Grünflächen wie der Tigerpark sind rare Juwele im 8. Bezirk und werden von den Anrainerinnen und Anrainern wie ein Wohnzimmer genutzt.

Eigentlich ist der Tigerpark ein Dachgarten auf einer Tiefgarage an der Stelle einer ehemaligen Fabrik. Er wurde 1995 nach mehrjähriger Planungs- und Bauzeit eröffnet, dem ein Art Wettbewerb unter mehreren Landschaftsarchitektinnen und -architekten vorausging. Den ersten Preis bekamen die Wiener Landschaftsplanerinnen und -planer Maria Auböck und Janos Karasz, die mit dem Architekten der Tiefgarage, Rudolf Rollwagen, zusammenarbeiteten.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular