Steinbauerpark

Kinder in einem Holzkletterhaus

Beschreibung

Der westliche Teil des Steinbauerparks wurde nach Fertigstellung der viergeschossigen Volksgarage Ende 2003 neu eröffnet.

Die Parkneugestaltung wurde mit dem Tiefgarage-Bauwerk so abgestimmt, dass ein räumlich-funktionelles Gesamtbauwerk entstand. Tiefgaragezugänge werden zu Aufenthaltsbereichen, Lüftungsschächte zu Litfaßsäulen. Besonders einprägsam für Parkbesucherinnen und Parkbesucher ist die zwölf mal acht Meter große, von einer Pergola überdachte, zweiteilige Holzsitztribüne auf dem zentralen Aufenthaltsplatz.

Als Gestaltungselement stellt diese Holztribüne einen Angelpunkt dar: rundherum sind drei Ballspielfelder mit Trinkbrunnen und Holzbande, sowie der Container der Parkbetreuung gruppiert. Ein Oval soll das spontane Spiel der Kinder fördern.

Der größte Aufenthaltsplatz ist bereits jetzt beliebter Seniorinnen- und Senioren-Treff.

Der Park wurde benannt nach dem Großgrundbesitzer Johann Steinbauer (1750 bis 1823).

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular