Lichtentalerpark

Der Lichtentalerpark wurde von den Wiener Stadtgärten neu gestaltet und zu einer coolen Oase aufgewertet. Die Anlage ist seit 9. Juli 2021 wieder geöffnet.

Attraktive Angebote der Neugestaltung

Visualisierung eines Parks mit Sitzbereichen und Wasserspiel

Visualisierung des neu gestalteten Lichtentalerparks

Im Zuge der Umbauarbeiten wurde besonderes Augenmerk auf die Reduzierung von Hitzeinseln gelegt. Ein Wasserspiel aus Boden-Wasserfontänen und Boden-Nebeldüsen, das in eine helle Pflasterfläche integriert wurde, bietet künftig Abkühlung an heißen Sommertagen.

Die Grünfläche wurde durch ein 90 Quadratmeter großes Stauden-Gräser-Beet mit automatischer Tröpfchenbewässerung noch attraktiver gestaltet. Die bestehende Schattenpergola wurde adaptiert. Sie ist beliebter Treffpunkt für Parkbesucherinnen und Parkbesucher aller Altersgruppen, denen sie Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung bietet.

Um im gesamten Platzbereich bei der Pergola und dem Wasserspiel zusätzlich die Hitze zu reduzieren, kommt eine helle Asphaltbeschichtung mittels Splitt-Abstreuung zum Einsatz.

Alle aufgezählten Maßnahmen leisten zusammen einen großen Beitrag zur Hitzereduktion und Verbesserung des Kleinklimas.

Herkunft des Parknamens

Der Park wurde nach Lichtental, dem 1702 hier gegründeten Vorort von Wien, benannt. 1850 wurde Lichtental in den 9. Bezirk eingegliedert.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Stadtgärten
Kontaktformular