Parkanlage Haugerstraße

Holzbank entlang einer Bahnböschung

Die "Endlosbank" hat eine Länge von 42 Metern.

Gestaltung

Die Parkanlage Haugerstraße ist eine streifenförmige jugendfreundliche Parkanlage, die nach der U3-Fertigstellung 2003 von Landschaftsplanerin Marija Kirchner zwischen Simmeringer Platz und Lorystraße neu gestaltet wurde.

Die auf der Bahnböschung gewölbte Asphaltfläche lädt zum Skaten ein. Meilensteine aus Metallstangen in Regenbogenfarben betonen das Spielerische. Unübersehbare Standardausstattung ist auch der Ballspielplatz.

Aufenthaltsplätze

Die "Endlosbank" flankiert den Hauptweg und steht als Magnet, beidseitig orientiert, trennend und verbindend, zwischen Weg und Bewegungsflächen.

Für Ruhesuchende sind an den beiden Parkeingängen Aufenthaltsplätze mit Bank, Tisch, Strauch und Baum beziehungsweise Baumraster gestaltet.

Die Gstätten an der Ostbahnböschung strahlt besondere Atmosphäre aus. Diese Böschung ist als Granit-Trockensteinmauer bei beiden Eingängen und mit einer halbkreisförmigen Aussichtskanzel ausgebildet.

Entlang des Weges am Bahndamm findet sich eine Hundezone.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular