Einsiedlerpark

Grashügel, dahinter Bänke

Der Einsiedlerpark ist ein intensiv genutzter "Beserlpark" in Margareten. Er erfüllt eine Nahversorgungsfunktion für das umliegende Wohngebiet mit zum Teil beengten Wohnverhältnissen und ist nicht nur Kinderspielbereich, sondern auch ein wichtiger Kommunikationsort und Treffpunkt.

Am Vormittag dient der Park auch als erweiterte Kindergarten- und Schulfreifläche. Neben dem Park befindet sich ein Familienbad. Die Flächen des Bades können außerhalb der Badesaison ebenfalls von den Parkbesucherinnen und Parkbesuchern genutzt werden.

Neugestaltung 2018

2018 wurde der Park in enger Abstimmung mit der Bevölkerung neu gestaltet. Folgende Maßnahmen wurden umgesetzt und machen den Einsiedlerpark noch attraktiver:

  • Neue Ballspielkäfige
  • Zusätzliche Wiesenflächen, Bepflanzungen mit Staudenbeeten und wegbegleitende Animationsangebote
  • Rund 600 Quadratmeter Asphalt wurden durch dieselbe Fläche an Pflanzen ersetzt. Angepflanzt wurden vor allem Pflanzen, die das ganze Jahr über blühen.
  • Neugestalteter Kleinkinder-Spielbereich mit altersgerechten und zeitgemäßen Spielgeräten
  • Neue Sitzmöglichkeiten und Liegewellen
  • Die Hundezone ist mit Duftpflanzen umgeben.

Seit 2001 Mädchenpark

Seit seiner ersten Umgestaltung 2001 ist der Einsiedlerpark ein Mädchenpark, der auf die Bedürfnisse von Mädchen bei der Nutzung öffentlicher Räume besonders eingeht, zum Beispiel durch mehr multifunktionale Räume und attraktive Spielgeräte. Sichtverbindungen und die gute Zugänglichkeit des Einsiedlerplatzes sorgen für ein hohes Sicherheitsgefühl.

Auch bei der Neugestaltung 2018 wurde wieder besonders auf die Bedürfnisse von Mädchen Rücksicht genommen. Zum Beispiel wurden mehr Verweilmöglichkeiten geschaffen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular