Altpapier und Kartonagen - Mülltrennung

Behälter zur Sammlung von Altpapier mit einem Fassungsvermögen von 770 Litern

Zu Beginn der 1980er-Jahre wurden in Österreich die ersten Schritte in Richtung Papier-Recycling unternommen. 1986 begann der Ausbau der Altpapiersammlung in Wien durch die Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48). 1991 war dieser flächendeckend abgeschlossen.


Sammlung

Zeichen für Altpapier: roter Kreis mit Aufschrift, Hinweis zum Misttelefon und Mistmonster

Altpapier gehört in den Altpapier-Sammelbehälter (roter Deckel, roter Aufkleber) am Müllbehälterstandplatz. In dünner besiedelten Stadtteilen befinden sich die Sammelbehälter auch an Straßenecken sowie bei Sammelinseln. Sammelstellen gibt es zudem auf den Mistplätzen und Märkten.


Für den Altpapier-Behälter geeignet

  • Zeitungen, Illustrierte, Kataloge, Prospekte
  • Briefe, Schreibpapier, Kuverts (mit und ohne Sichtfenster)
  • Hefte, Bücher, Telefonbücher
  • Unbeschichtete Tiefkühlkartons
  • Wellpappe
  • Papiersäcke, Kartonagen, Schachteln - Diese bitte mit Papier füllen oder entfalten.

Bücher können auf allen Mistplätzen auch getauscht werden:

Büchertausch auf den Mistplätzen in umgebauten Telefonzellen


Nicht geeignet für den Altpapier-Behälter

  • Milch- und Getränke-Verbundverpackungen - Diese gehören in die Plastikflaschentonne (Pilotversuch).
  • Kohle-, Durchschlag- und Thermopapier gehören in den Restmüll.
  • Taschentücher, Papierhandtücher und Küchenrolle gehören in den Restmüll.
  • Verschmutztes oder fettiges Papier gehört in den Restmüll.
  • Beschichtete Kartonverpackungen gehören in den Restmüll.
  • Große Kartonagen gehören auf den Mistplatz.
  • Alle anderen Altstoffe gehören in die Altstoffsammlung.

Standorte von Behältern für Altstoffe im Stadtplan

Im Stadtplan zeigt der Karteninhalt "Saubere Stadt" die Standorte von Behältern zur Sammlung von Altstoffen an.

Verwertung

Altpapier kommt bei der Produktion von Recycling-Papier, Faltschachtelkartons, Wellpappe, Pack-, Zeitungs- und Hygienepapier zum Einsatz. Recycling von Altpapier spart nicht nur Holz, sondern senkt auch den Wasser- und Energieverbrauch.

  • In Wien werden jährlich mehr als 120.000 Tonnen Altpapier gesammelt. Das entspricht etwa 75 Kilogramm pro Einwohnerin beziehungsweise Einwohner und Jahr.
  • Etwa 95.000 Altpapierbehälter sind in Wien zur Sammlung bereitgestellt.
  • Durch die Verwendung von Altpapier zur Herstellung von Recycling-Papier werden jährlich 270.000 Tonnen Holz eingespart. Dadurch kann das Abholzen von 480.000 Bäumen jährlich vermieden werden.
  • Bei der Produktion von Recycling-Papier werden 95 Prozent weniger Wasser und 60 Prozent weniger Energie, im Vergleich zu neuem weißen Papier, verbraucht.

Flugblatt herunterladen

Das Flugblatt "Getrennte Sammlung und Wiener Mistplätze" steht in mehreren Sprachen zum Download zur Verfügung:

Getrennte Sammlung und Wiener Mistplätze - Folder und Flugblätter

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular